1. April 2012 - Mars Effect, Blizzard Lernsoftware & Diablo 3 für Wii

Gewohnheitsgemäß heben sich viele Hersteller die wichtigsten und freudigsten Mitteilungen das weitere Jahr betreffend für den 1. April auf. Wir fassen die bahnbrechendsten und größten Ankündigungen zusammen.

von Sebastian Klix,
01.04.2012 18:48 Uhr

Der 1. April ist für News-Autoren immer wieder Qual, Herausforderung und Sonnenschein zugleich. Schließlich machen an diesem Tag viele Entwickler und Publisher einige ihrer wichtigsten Ankündigungen des Jahres. Daher präsentieren wir nun hier einige der wichtigsten Ereignisse der Spielebranche auf einen Schlag. Die meisten Neuigkeiten stammen dabei, wie jedes Jahr, einmal mehr von Diablo 3-Entwickler Blizzard.

Mars Effect

Bereits vor einigen Tagen kündigte Minecraft-Schöpfer Markus »Notch« Persson an, eines seiner nächsten Projekte sei »Irgendwas mit Raumschiffen im Weltall, wo man Abenteuer erleben kann.« (wir berichteten) Die Arbeiten an dem Projekt sind aber bereits weiter fortgeschritten, als er damals zugeben wollte. So startete heute die offizielle Webseite von Mojangs nächstem Spiel: Mars Effect.

Die Namensfindung war dabei eine große Herausforderung, schließlich entschied man sich jedoch nach Ideen wie »Wind Commander«, »Elight« und »Steve Online« für einen Titel, den bereits viele Spieler mit einem großen Franchise in Verbindung bringen. Nachdem man bereits mit Scrolls darauf hingearbeitet hat, demnächst zahlreiche Rollenspieler, die sich eigentlich Skyrim kaufen wollten, zu einem Fehlkauf zu verleiten, könnte mit Mars Effect also bald der nächste Coup gelingen.

Auf die Frage, was an Mars Effect wirklich toll sei, bekräftigte Notch, dass das Spiel zahlreiche tolle Spielelemente beinhalten wird. Besonders hervorzuheben sei aber das epische und zufriedenstellende Ende, das er aber nicht verraten wollte.

Diablo 3 erscheint für die Wii

Während Blizzard immer noch hin und her überlegt, ob sich Diablo 3 auf Xbox 360 und/oder PlayStation 3 gut machen würde, ist man sich bei Nintendos Wii hingegen scheinbar absolut sicher. Daher kündigte Blizzard das Action-Rollenspiel nun endlich offiziell für die kleine Konsole an. Natürlich werden dabei alle Skills der Charakterklassen ausschließlich per Wii-Mote ausgeführt.

Zusätzlich wird Nintendo eine Limited Edition Wii im Diablo-Look ab nächsten Monat zur Vorbestellung freigeben. Mit im Paket ist natürlich ein Exemplar des Spiels sowie alle sonstigen Inhalte der PC-Collector's Edition. PC-Spieler, die keine der limitieren Sammlerausgaben mehr ergattern konnten, könnten also über die Anschaffung einer Konsole nachdenken.

SW:TOR – Schiffsdroide als spielbarer Charakter in Patch 1.2

Schmuggler, Jedi-Ritter, Sith-Krieger … im Online-Rollenspiel Star Wars: The Old Republic dreht sich alles um stereotypische Heldenfiguren. Bioware findet das ungerecht, kommt einer der »wahrend« Helden dabei doch viel zu kurz. Die Rede ist natürlich vom Schiffsdroiden, der den Raumjäger des Spielers immer brav sauber hält und dem Helden perfekt zubereitetes Essen serviert. Dem wird der Hersteller nun gerecht, indem er mit dem kommenden Patch 1.2 den Schiffsdroiden in Form von Mini-Spielen als steuerbaren Charakter einführt. Zu unseren Aufgaben sollen dann etwa die Reinigung des Cockpit-Fensters oder die Kalibrierung des Nahrungs-Prozessors gehören.

Bioware gibt auf der offiziellen The Old Republic-Webseite einen ausführlichen, ersten Einblick in dieses begrüßenswerte neue Spielelement. Wir freuen uns drauf!

Neuer Battle.net-Authenticator: Zergotchi

Der Battle.net-Authenticator ist bereits seit Jahren im Blizzard-Shop erhältlich. Nun wurde ein weiteres Modell vorgestellt: der Zergotchi, eine echte Alternative für jeden, dem der Standard-Token zu langweilig ist. Einmal mit dem Battle.net-Account verknüpft, startet das kleine Monster als Ei und will fortan gehegt, gepflegt und natürlich gefüttert werden. Sollte man seinen Zergotchi also vernachlässigen, kann es schnell passieren, dass er nur noch unvollständige Zugangsschlüssel ausspuckt. Vor dem nächsten Raid also auf keinen Fall das Füttern vergessen, sonst sind Tränen vorprogrammiert.

Bestellen lässt sich das Zergotchi wie alle Blizzard-Produkte im hauseigenen Onlineshop, genauso wie das neue »Neurale Battle.net-Interface«, welches die Möglichkeit bietet, World of Warcraft unter Einsatz aller Sinne voll zu genießen.

Neue Blizzard-Produktreihe: Blizzard Kidzz

Blizzard startet ab sofort mit einem neuen Label vollends durch: Was EA Sports bisher für Electronic Arts war, soll »Blizzard Kidzz« nun für den World of Warcraft-Entwickler werden.

»Blizzard Entertainment ist stolz darauf, eine neue Videospielreihe vorstellen zu können, die die Fantasie einer ganz neuen Spieler-Generation in ihren Bann ziehen wird. Blizzard Kidzz™ ist auf ein besonders junges Publikum zugeschnitten und setzt es sich zum Ziel, Kindern nicht nur das epischste, sondern auch das lehrreichste Spielerlebnis ALLER ZEITEN zu bieten.«

Die Produktreihe soll dabei mit Titeln wie »Tippen lernen mit Zergi«, dem Puzzelspiel »Wo zum Diablo ist Deckard Cain« oder auch »Der Westfall-Trail« schon in Kürze zu einem vollen Erfolg werden.

Mass Effect Zeichentrickserie

IGN.com hat überraschend einen ersten Ausschnitt aus der bald in Serie gehenden Mass Effect-Zeichentrickserie zugespielt bekommen. Fans wird’s freuen: Alle in den Spielen liebgewonnenen Charaktere sollen mit von der Partie sein. So kann man etwa einen ersten Blick auf Garrus und Mordin erhaschen.

Merkwürdig erscheint hingegen die starke Präsenz der Kriegsberichterstatterin Diana Allers, welche in Mass Effect 3 Aussehen und Stimme von IGN-Moderatorin Jessica Chobot geliehen bekam. Zudem scheint ein männlicher Shepard die Hauptrolle zu spielen. Ob man auch eine alternative Fassung der Serie mit einem weiblichen Shepard anbieten wird, ist noch nicht bekannt.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen