Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

14 Internet-Macken in den Griff - Ratgeber: Schluss mit Pop-Ups, Fishing & Co.

Das Internet ist eine tolle Sache, kann aber auch zu einer Qual werden. Mit unserer Hilfe haben Sie weniger Frust im Internet.

23.06.2010 14:23 Uhr

Vielleicht kommt es Ihnen auch so vor, dass Sie jeden Tag an dem Sie online gehen ein neues Übel im Internet finden mit dem Sie klarkommen müssen. In einer perfekten Welt gäbe es Sorgen über unaufgeforderte Werbevideos, in einen Artikel springende Werbebanner, Phishing oder Farmville-Facebook Spam nicht.

Leider surfen weder Sie noch wir in diesem idealen Internet. Wir zeigen Ihnen auf den kommenden Seiten die 14 nervigsten Internetärgernisse und wie Sie besser mit Ihnen klarkommen können. Sie werden erfahren wie Sie das Übel erkennen und welche Lösungsansätze, vom Ignorieren bis zum positiven Nutzen, am geeignetsten sind.

Registrierungs-Wahnsinn

Bei vielen Internetseiten sind gewisse Inhalte nur nach einer Registrierung und Anmeldung nutzbar. Dadurch erhält der Webseitenbesucher wichtige Informationen.Bei vielen Internetseiten sind gewisse Inhalte nur nach einer Registrierung und Anmeldung nutzbar. Dadurch erhält der Webseitenbesucher wichtige Informationen.

Meine verkürzte Empfehlung für Bezahl- und Anmeldeseiten im Internet: Nutzen Sie das Angebot möglichst nicht. Diese Internetseiten sind nach Ihrer Registrierung in der Lage Ihre Seitenbesuche auch dann festzustellen, wenn Sie gar nicht eingeloggt sind. Mit Hilfe dieser Daten können beispielsweise bestimmte Onlineverlage nach einer bestimmten Anzahl gelesener Artikel plötzlich Geld verlangen oder Ihre Vorlieben genauer unter die Lupe nehmen.

Die Lösung
Beispielsweise müssten Sie sich beim amerikanischen Wall Street Journal zunächst anmelden um dort veröffentlichte Artikel lesen zu können. Doch Artikel vom Wall Street Journal und einigen weiteren Anbietern können ebenfalls über die Google News-Suche gefunden und ganz ohne Anmeldung angezeigt werden. Interessiert Sie also ein Artikel für den normalerweise eine Anmeldung erforderlich wäre lautet unser Rat den Titel oder ganze Textpassagen in das Google News Suchfenster einzugeben. Häufig erhalten Sie den Originaltext oder Zusammenfassungen als Ergebnis.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...