15,8 Milliarden Euro - PC-Marktwert für Spiele doppelt so stark wie Konsolen

Laut einer aktuellen Studie ist die Hardware für PC-Spiele mit einer Gesamtsumme von 21,5 Milliarden US-Dollar weltweit mehr als doppelt so viel Wert, wie im Konsolen-Sektor.

von Philipp Elsner,
14.07.2014 11:21 Uhr

Einem aktuellen Bericht von John Peddie Research (JPR) zufolge liegt der weltweite Marktwert von PC-Hardware im Spielebereich mit 21,5 Milliarden US-Dollar (etwa 15,8 Milliarden Euro) bei mehr als dem Doppelten gegenüber dem Konsolenmarkt.

Der Analyst Ted Pollak von JPR sagte dazu, dass Hardcore-Spieler im PC-Sektor stärker in High-End-Rechner investierten, während Gelegenheitsspieler verstärkt in den mobilen Bereich (Smartphones und Tablets) abwandern würden.

»Wir sehen eine Verschiebung zum Mobilmarkt bei Gelegenheits-Konsolenspielern«, so Pollak. »Das ist zwar ebenfalls im Low-End-Sektor der PC-Spieler so, aber im Mittel- und Highend-Sektor wird von PC-Spielern mehr Geld investiert.«

Laut dem Report seien viele PC-User weniger an reinen Unterhaltungs- und Konsumplattformen interessiert, sondern würden viel Geld in Hardware stecken, um leistungsstarke Multifunktionssysteme zur Verfügung zu haben - mit denen sie Spiele in maximalen Einstellungen und Auflösungen spielen können, aber auch arbeiten, Foto- oder Videobearbeitung und andere Aufgaben problemlos erledigen können.

JRP zufolge wird der weltweite Marktwert im Bereich der PC-Spiele-Hardware bis zum Jahr 2017 auf 23,2 Milliarden US-Dollar ansteigen. Diese Tendenz halte den Markt am Leben, während die Konsolen es schwerer hätten, so der Bericht. Entgegen der allgemeinen Tendenz in der PC-Branche befinde sich der Verkauf von Hardware und Peripheriegeräten speziell im PC-Spielebereich im Aufwind.

Neue PC-Spiele im Juli 2014 - Die kommentierte Video-Vorschau 2:40 Neue PC-Spiele im Juli 2014 - Die kommentierte Video-Vorschau


Kommentare(91)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.