Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

21 Jump Street - Von den Achtzigern mit Vollgas in die Moderne

Johnny Depps Kultserie aus den Achtzigern 21 Jump Street kommt nach einer Rundum-Überholung frisch aufgelegt ins Kino. Mit Channing Tatum und Jonah Hill in den Hauptrollen gibt es Action, gute Gags und ein bisschen Nostalgie.

von Anne Facompre,
09.05.2012 16:40 Uhr

Trailer zu 21 Jump Street 2:21 Trailer zu 21 Jump Street

Heute ist Johnny Depp einer der größten Stars Hollywoods. Aber auch Captain Jack Sparrow hat mal klein angefangen. Für Depp kam der Durchbruch als Officer Tom Hanson in der 80er-Jahre-Kultserie '21 Jump Street'. Diese wurde nun von dem Regieduo Phil Lord und Chris Miller neu aufgelegt und auf die Kinoleinwand bugsiert. Aber von billigem Abklatsch keine Spur: Das Skript sprüht nur so vor Selbstironie, die Lacher sitzen. Jonah Hill und Channing Tatum passen zu ihren Rollen wie die Faust auf's Auge. Und eine nette Überraschung für Johnny-Depp-Fans hat der Film auch noch zu bieten.

Die Story

Schmidt (Jonah Hill) und Jenko (Channing Tatum) waren sich zu Highschool-Zeiten gar nicht grün. Jenko war der Schwarm aller Mädchen und umgab sich stets mit Cheerleadern. Seine schulischen Leistungen waren allerdings eher minderwertig. Schmidt hingegen versuchte sich als wasserstoffblonder Eminem-Verschnitt mit Zahnspange, der zwar nie bei den Mädels landen, dafür immer Einsen verzeichnen konnte.

21 Jump Street - Bilder zum Kinofilm ansehen

Wie es das Schicksal so will, landen beide Jungs an der gleichen Polizeiakademie. Hier stellen sie fest, dass sich ihre Gegensätze eigentlich sehr gut ergänzen. Das macht sie zu guten Freunden, aber als Streifenpolizisten zur Katastrophe. Nachdem die erste Festnahme gehörig schief läuft, werden die Jungpolizisten zur Strafe zu einer Spezialeinheit versetzt. Wegen ihres jugendlichen Aussehens sollen Schmidt und Jenko an einer Highschool als verdeckte Ermittler eingesetzt werden. Denn hier kursiert eine neue Designerdroge, die schon ein erstes Todesopfer unter den Jugendlichen gefordert hat.

Aus alt mach neu

Die Regisseure Phil Lord und Chris Miller haben bereits bei der sehenswerten Fernsehserie 'How I Met Your Mother' und beim Animationsfilm 'Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen' erfolgreich zusammengearbeitet. Für '21 Jump Street' entschieden sie sich gegen ein schlichtes Remake des Originals. Stattdessen ist aus dem Film eine zeitgemäße Fortsetzung der Serie geworden.

Dass viele Jugendliche von heute die Serie aus den Achtzigern gar nicht kennen, nutzten die Produzenten zu ihrem Vorteil: Es gibt komplett neue Charaktere, aber die Prämisse bleibt gleich. Jung aussehende Polizisten, die in einer Highschool verdeckt und als Schüler getarnt ermitteln – ein ziemlich zeitloses Unterfangen. Die dafür zuständige Jump Street Division, der einst Tom Hanson (Johnny Depp) und sein Partner Doug Penhall (Peter DeLuise) angehörten, gibt es zwar noch, aber heute ist hier Captain Dickson (Ice Cube) der Boss.

Was in den Achtzigern schon unterhielt, wird 2012 noch mal eine Ecke rasanter. '21 Jump Street' lebt von schnellen Action-Sequenzen und gelungenen Gags. Dass diese auch gerne mal etwas derber ausfallen dürfen, versteht sich von selbst. Das Tempo ist flott und der Film extrem kurzweilig. Damit positioniert sich '21 Jump Street' gekonnt in der Riege der modernen R-rated Comedy und kann mit Vorreitern à la 'Stichtag' oder 'Superbad' durchaus mithalten. Nach 'American Pie: Das Klassentreffen' und 'Project X' kommt also schon die dritte Jugendkomödie in Folge in die Kinos.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen