23x GeForce GTX 295 für die Forschung - "A GPU Folding Farm"

34 TeraFLOPS gegen eine Krankheit.

von Georg Wieselsberger,
08.04.2009 10:20 Uhr

Ein neues Video auf YouTube zeigt den Betrieb von gleich 17 GeForce GTX 295, die für Folding@Home im Kampf gegen die Krankheit Chorea Huntington eingesetzt werden. Es handelt sich dabei um eine vererbliche und noch unheilbare Erkrankung des Nervensystems, die im Durchschnitt nach 15 Jahren tödlich endet. Eigentlich wollte der Erbauer, dessen Vater an dieser Krankheit leidet, im "Atlas Folder" gleich 23 der Nvidia-Karten verwenden, konnte aber keine ausreichende Stromversorgung sicherstellen.

Insgesamt setzt er aktuell für Folding@Home 19 GeForce GTX 295, eine GeForce GTX 260, zwei GeForce 8800 GTX, eine PlayStation 3 und sechs Quadcores mit zusammen 34.219 TeraFLOPS Rechenleistung für den guten Zweck ein. Zwei der übriggebliebenen GeForce GTX 295 laufen übrigens als Quad-SLI im Privatrechner. Auf einer eigenen Webseite gibt es weitere Informationen zum Projekt.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.