25 Jahre Macintosh - Erster Mac am 24. Januar 1984

Der erste Apple-Rechner mit dem Namen Macintosh erschien am 24. Januar 1984 und veränderte die Computerwelt.

von Georg Wieselsberger,
24.01.2009 12:25 Uhr

Der erste Apple-Rechner mit dem Namen Macintosh erschien am 24. Januar 1984 und veränderte die Computerwelt. Mit einer graphischen Benutzeroberfläche und Maussteuerung bot der Macintosh bereits die heute selbstverständliche Art der Bedienung von Computern. Zur Veröffentlichung der Macintosh lies Apple einen sehr teuren Werbespot von dem Regisseur Ridley Scott erstellen, der dann in den USA während der Fernsehübertragung des Superbowl XVIII gezeigt wurde. Der Rechner kostete damals 2.495 US-Dollar und im Gegensatz zu heute war der Macintosh damit ein sehr günstiger Computer, der den PCs von IBM große Marktanteile entreißen konnte.

Der Name Macintosh stammt der Legende nach von der Apfelsorte McIntosh, der Lieblingssorte von des Mac-Entwicklers Jef Raskin. Der Begriff McIntosh wurde jedoch schon von einer anderen Firma verwendet und so wurde aus McIntosh Macintosh, um rechtliche Probleme zu vermeiden. Der Erfolg des Macintosh machte die graphische Benutzeroberfläche populär, die auf PCs erst 1990 mit Windows 3.1 wirklich den Durchbruch schaffte. Inzwischen ist der Name Macintosh auf seine Kurzform Mac geschrumpft und wurde in vielen Produkten verwendet, zum Beispiel bei MacWrite, MacPaint, MacBook, iMac, Mac Pro, Mac OS X, eMac, Mac Mini. Heute unterscheiden sich Mac-Rechner von ihrem Konkurrenten PC hauptsächlich durch das gute Design, die einheitliche Hardware, die die Softwareentwicklung erleichtert und natürlich durch das Betriebssystem Mac OS X, das viele Anwender den Windows-Produkten von Microsoft vorziehen.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...