3-D Vision Instant Converter - Erfinder verspricht 3D auf jedem Display

Der New Yorker Erfinder Gene Dolgoff will mit seinem Projekt »3-D Vision« 3D auf jedem Bildschirm und auch von 2D-Quellen ermöglichen.

von Georg Wieselsberger,
04.08.2012 10:45 Uhr

Das Versprechen, mit einem kleinen Gerät namens »3-D Vision Instant 3-D Converter« in Echtzeit aus jedem Display ein 3D-Display zu machen, auf dem dann jegliches Video in 3D zu sehen ist, wirkt auf den ersten Blick etwas utopisch.

Allerdings arbeitet Gene Dolgoff, der hinter dem Projekt steht, bereits seit den 60er Jahren im Bereich 3D und Hologramme, ist der Erfinder der Digital-Projektion, des LCD-Projektors und hat Gene Roddenberry das Holodeck für seine Star Trek-Serie vorgeschlagen.

Laut Dolgoff konvertiert sein neues Gerät in Echtzeit jedes Video in ein 3D-Video, das dann auch jedem Bildschirm dargestellt werden kann. Allerdings erreicht man auch hier die beste Bildqualität auf 3D- oder zumindest HD-Geräten. Doch auch auf alten Röhrenbildschirmen soll der Konverter funktionieren – wenn auch mit weniger »dramatischen« Ergebnissen. Die ersten Konverter werden noch eine Shutter-Brille benötigen, die darauffolgende Generation soll dann auch ohne Brille funktionieren.

Da Gespräche mit Investoren immer etwas länger dauern, will Dolgoff sein Projekt mit einem bescheidenen Budget von gerade einmal 10.000 US-Dollar über die Crowd-Sourcing-Webseite Fundable anfinanzieren. Damit soll aber nur das vorhandene Interesse der Öffentlichkeit belegt werden und da aktuell rund 5.500 US-Dollar bereits in wenigen Tagen erreicht wurden, dürfte die fehlende Summe auch kein Problem sein. Bei einem Designwettbewerb für das Gerät gibt es sogar die 10.000 US-Dollar als Preisgeld zu gewinnen.


Kommentare(35)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.