3D-Drucker von Disney - Flauschige Sachen aus Filz drucken

Auch Disney hat eine Forschungsabteilung - und vor dort stammt die Idee für einen ungewöhnlichen 3D-Drucker für flauschige Dinge.

von Georg Wieselsberger,
20.04.2015 10:39 Uhr

Der 3D-Drucker für Filz von Disney kann flauschige Dinge ausdrucken. (Bildquelle: Disney)Der 3D-Drucker für Filz von Disney kann flauschige Dinge ausdrucken. (Bildquelle: Disney)

Normalerweise nutzen 3D-Drucker spezielle Kunststoffe oder andere Materialien, um feste, harte Gegenstände zu erstellen. Forscher von Disney, der Cornell University und der Carnegie Mellon University haben sich eine ganz andere Art von 3D-Drucker einfallen lassen, der keine Schichten aus Plastik, sondern aus Filz ausdrucken kann. Grundsätzlich arbeitet der Filz-3D-Drucker wie andere Modelle auch und verwendet ein 3D-Modell eines Objektes, das in verschiedene druckbare Schichten umgerechnet wird.

Der Filz-3D-Drucker schneidet dann jedoch diese Schichten aus einem speziellen Klebstoff versehenen Gewebe heraus. Diese Schichten werden dann im 3D-Drucker erhitzt und damit der Klebstoff aktiviert. Der Drucker wiederholt dann das Ausschneiden, Stapeln und Erhitzen so lange, bis das gewünschte 3D-Modell auf diese Weise erstellt wurde. Technisch gesehen ist der ungewöhnliche Filz-Drucker daher auch eher eine Mischung aus Laser-Schneidgerät und 3D-Drucker. Da es sich um ein reines Forschungsprojekt handelt, ist das Endergebnis der Druckprozesse auch noch etwas grob, zeigt jedoch, was mit diesem Ansatz alles möglich wäre.

Der Drucker ist auch in der Lage, zwei verschiedene Stoffe im Druckvorgang zu verwenden. Laut Disney kann ein Stoff beispielsweise elektrisch leitfähig sein. Damit können die ausgedruckten Gegenstände anschließend sogar mit speziellen Funktionen wie beispielsweise einer LED-Anzeige oder Berührungssensoren versehen werden. Ein ausgedrucktes Objekt, das die Forscher erwähnen, ist ein Filzgehäuse für ein Smartphone mit einer LED, das das Smartphone außerdem drahtlos aufladen kann. Disney macht allerdings keine Angaben dazu, ob aus dem Forschungsprojekt jemals ein kommerzielles Produkt werden soll.

Quelle: Disney Research


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen