3D-Halbleiter - Prozessoren werden zehn Mal schneller

Fujio Masuoka , CTO von Unisantis Electronis in Japan, hat eine Zusammenarbeit mit dem Institute of Microelectronics in Singapur angekündigt, um die von ihm entworfenen 3D-Chips zu entwickeln. Nach seinen Angaben werden 3D-Halbleiter in den nächsten Jahren - er geht sogar von nur zwei Jahren aus - die bisher flachen Schaltkreise ersetzen und so Prozessoren ermöglichen, die zehn Mal schneller sind als aktuelle Modelle gleicher Größe. Fujio Masuoka ist durchaus kein unbekannter Entwickler - er erfand während seiner Zeit bei Toshiba im Jahr 1984 den Flash-Speicher .

von Georg Wieselsberger,
05.12.2007 13:39 Uhr

Fujio Masuoka, CTO von Unisantis Electronis in Japan, hat eine Zusammenarbeit mit dem Institute of Microelectronics in Singapur angekündigt, um die von ihm entworfenen 3D-Chips zu entwickeln. Nach seinen Angaben werden 3D-Halbleiter in den nächsten Jahren - er geht sogar von nur zwei Jahren aus - die bisher flachen Schaltkreise ersetzen und so Prozessoren ermöglichen, die zehn Mal schneller sind als aktuelle Modelle gleicher Größe. Fujio Masuoka ist durchaus kein unbekannter Entwickler - er erfand während seiner Zeit bei Toshiba im Jahr 1984 den Flash-Speicher.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...