3D-Fernsehen - Wegen Kopien schon in zwei Jahren?

Was in den Kinos in diesem Jahr wieder Einzug halten soll, könnte laut einem Marktforscher auch bald in den heimischen Wohnzimmern üblich sein: 3D. Der Einstieg soll angeblich bereits im Jahr 2011 vollzogen werden.

von Georg Wieselsberger,
05.07.2009 12:19 Uhr

3D ist wieder in. Nvidia setzt auf 3D Vision (im Bild die Brille dazu), während 3D in den Kinos mit gleich 17 in 3D produzierten Filmen aus Hollywood in diesem Jahr wieder durchstartet, beispielsweise mit Monsters vs. Aliens und Avatar von James Cameron. In den USA soll bis Mai 2010 jedes 5. Kino 3D-fähig sein. Das Fernsehen könnte nach Ansicht des Marktforschers Claudio Aspesi in zwei Jahren nachziehen.

Die Hersteller der Geräte sähen in 3D-Fähigkeiten, auch gedrängt von Komponenten-Lieferanten, schon den nächsten Produktzyklus, während vor allem die Film-Anbieter vor allem dadurch angelockt werden, dass illegale Kopien schwerer möglich sein sollen. Die breite Umstellung auf Fernsehen in 3D in Europa soll daher laut Aspesi schon im Jahr 2011 beginnen.

Ob europäische Kunden durch 3D wirklich dazu gebracht werden können, ihren womöglich eben erst gekauften HD-Fernseher durch ein neues Modell zu ersetzen? Solange dies nicht der Fall ist, wird wohl auch weiterhin in 2D ferngesehen - und gesendet.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(27)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.