3D-Fernseher - Bald überall oder ein Flop?

Ubisoft scheint von der schnellen Akzeptanz von 3D überzeugt zu sein.

von Georg Wieselsberger,
10.07.2010 15:06 Uhr

Der Marketing-Chef von Ubisoft in Großbritannien, Murray Pannel, ist laut Eurogamer davon überzeugt, dass 3D-Stereoskopie nicht ignoriert werden kann. Trotz eines langsamen Starts in diesem Jahr wird seiner Ansicht nach schon in 3 Jahren in jedem Wohnzimmer ein 3D-Fernseher stehen.

Das sei eine gute Möglichkeit für Ubisoft, fantastische 3D-Inhalte anzubieten. Natürlich müsse nicht jedes Spiel 3D verwenden. Aber wer daran zweifelt, dass 3D bald überall zu finden sein wird, solle sich darüber klar sein, dass weltweite Konzerne wie Sony und auch TV-Sender wie Sky 3D forcieren. 3D werde wichtiger sein, als viele bisher glauben, so Pannel.

Es gibt allerdings auch Hinweise darauf, dass 3D in der Realität einen wesentlich steinigeren Weg vor sich hat. Die sicher nicht technikfeindlichen Japaner sind laut Reuters nur zu 31,2 Prozent daran interessiert, sich einen 3D-Fernseher zu kaufen. »Es gibt eine große Lücke zwischen dem Enthusiasmus der Hersteller und dem Interesse der Verbraucher«, so Tsuyoshi Kamada von Kakaku.con in einem Bericht über die Umfrage.


Kommentare(31)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.