3D-Monitore - Brillenfreier 200-Zoll-HD-Bildschirm vorgeführt

In Japan wurde ein 3D-Bildschirm mit der enormen Größe von 200 Zoll vorgeführt, der für die 3D-Darstellung auch keine spezielle Brille benötigt.

von Georg Wieselsberger,
03.11.2011 15:35 Uhr

Der vom japanischen National Institute of Information and Communication Technology (NICT) und JVC Kenwood zusammen entwickelte Bildschirm ist 200 Zoll groß und ermöglicht das Ansehen von 3D-Videos aus insgesamt 57 Blickwinkeln ohne 3D-Brille.

Die wahrgenommene Auflösung entspricht dabei jeweils einem Full-HD-Video mit 1.920 x 1.080 Pixeln. Allerdings ist der Betrachtungswinkel mit nur 13 Grad recht schmal. Innerhalb dieses Winkels können Betrachter Objekte allerdings in 3D wahrnehmen und durch Bewegen des Kopfes bei einer quadratischen Kiste beispielsweise auch die linke oder rechte Seite sehen.

Der Riesenbildschirm verwendet insgesamt 57 Projektoren, die speziell für die verschiedenen Blickwinkel abgestimmt wurden und wiegt daher auch enorme 500 Kilogramm. Die 3D-Darstellung des Geräts ist mit 57 Blickwinkeln so hoch, dass es bisher nicht möglich ist, dazu passende 3D-Aufnahmen mit Kameras zu machen, da pro Kamera für die Aufstellung nur zwei Zentimeter Platz wären. Daher sind die vorgeführten Videos bisher reine Computeranimationen.

Wie Akihabara News meldet, soll die Anzahl der Blickwinkel in Zukunft sogar auf 200 erhöht und der Betrachtungswinkel dabei verbreitert werden.


Kommentare(56)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.