7.2-Sound, 4K-Upscaling und Napster - Yamaha präsentiert neue AV-Receiver

Mit den beiden neuen AV-Receivern RX-V675 und RX-V775 setzt auch Yamaha auf vernetztes Heimkino und integriert AirPlay und Napster. HD-Freunde lockt das Unternehmen mit einem 4K-Videoupscaler, Fans von Kinosound mit Unterstützung für 7.2 Surround.

von Dennis Ziesecke,
26.02.2013 14:32 Uhr

Die beiden neue AV-Reveiver RX-V675 und RX-V775 stellt Yamahas neue Mittel- beziehungsweise Oberklasse im Heimkino-Segment dar: Beide Produkte bieten 7.2-Sound, 4K-Upscaling sowie Support für Apples AirPlay und den Audiodienst Napster. Wer seine Mediensammlung auf dem PC oder einem DLNA-tauglichen NAS lagert, kann diese Endgeräte ebenfalls einbinden. Auch Webradios lassen sich einprogrammieren. Musikdateien spielen die beiden Receiver nicht nur im MP3-Format ab sondern auch hochauflösend in FLAC und WAV.

An der Front der beiden Geräte findet sich ein USB-Port, mit dem Smartphones und Tablets mit dem Receiver verbunden werden können. Der HDMI-Port an der Rückseite unterstützt die MHL-Funktion. Eingerichtet werden die AV-Receiver mittels YPAO R.S.C. (Reflected Sound Control) - so sollen sich die Lautsprecher laut Hersteller optimal einmessen lassen. Störende Schallreflexionen sollen gar nicht erst entstehen - verspricht zumindest Yahama.

Gesteuert werden die Receiver entweder über die beiliegende Fernbedienung oder mittels iOS/Android-App. In diesem Falle müssen die AV-Receiver mittels Netzwerkkabel oder per WLAN mit dem heimischen Netzwerk verbunden sein. WLAN ist allerdings nicht serienmäßig integriert sondern muss mittels eines optional erhältlichen Adapters nachgerüstet werden. Ebenfalls als Zubehör erhältlich ist ein Bluetooth Wireless Audio Receiver um Musik via Bluetooth empfangen zu können.

Zwar bieten beide Receiver grundsätzlich fast die gleichen Ausstattungsmerkmale mit 4K-Upscaling, AirPlay, Napster, UKW/Webradio und 3D-Support, im Detail unterscheiden sich die beiden Modelle aber dann doch. So bietet der Yamaha RX-V675 laut Datenblatt 7x 150 Watt RMS-Leistung sowie 6x HDMI-In und 1x HDMI-Out. Der RX-V775 hingegen leistet 7x 160 Watt (RMS) und bietet 6x HDMI-In und 2x HDMI-Out. Mit 5 Audioeingängen ist das teurere V775-Modell dem RX-V675 zudem um einen Eingang voraus.

Der Preis des RX-V675 beträgt 599 Euro, der RX-V775 kommt für 699 Euro in den Handel. Yamaha gibt an, dass die RX-Vx75-Reihe ab April/Mai 2013 im Fachhandel erhältlich sein soll.

Yamaha RX-x75 AV-Receiver - Heimkino-Receiver mit 4K-Upscaling und 7.2-Sound ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen