A Tale Dark & Grimm - Coraline-Regisseur Henry Selick verfilmt Märchenbuch

In der Adaption von A Tale Dark & Grimm erzählt Henry Selick von Hänsel und Gretel, die im Laufe der Story Hexen, Drachen und weiteren Kreaturen aus anderen Märchen begegnen.

von moviemaniacs ,
18.10.2013 17:30 Uhr

Henry Selick, Regisseur der Stop-Motion-Animationsfilme Nightmare Before Christmas und Coraline, soll A Tale Dark & Grimm inszenieren. Das berichtet Collider. Die Buchvorlage wurde von Adam Gidwitz geschrieben und von Hugh D'Andrade illustriert.

In A Tale Dark & Grimm geht es um Hänsel und Gretel, die in anderen Märchen der Gebrüder Grimm auftauchen und dort mit Hexen, Drachen und weiteren Kreaturen in Berührung kommen. Das Buch wird von John W. Mann und Jon Gunn für die Leinwand adaptiert. A Tale Dark & Grimm wird anders als Selicks bisherige oben genannte Filme ein Real- und kein Animationsfilm.

Henry Selick sagte zum Ausgangsmaterial: »Ich finde das Buch von Adam Gidwitz geradezu hinreißend. Es ist eine rasend komische, höchst einfallsreiche Geschichte vom Überleben in einer Märchenwelt und wie es dazu kommen kann, dass man seinen Eltern verzeiht. Gemeinsam mit dem wunderbaren Team von Kamala Films und FilmNation hoffe ich, dass wir hier etwas ganz Besonderes auf die Beine stellen.«

Henry Selick, Regisseur von Coraline, verfilmt das Märchen von Hänsel und Gretel neuHenry Selick, Regisseur von Coraline, verfilmt das Märchen von Hänsel und Gretel neu

Mit dem Projekt über Hänsel und Gretel, die anderen Märchenfiguren aus acht Grimm-Klassikern beziehungsweise von dem Gebrüdern Grimm inspirierten Geschichten begegnen, befindet sich Henry Selick in guter Gesellschaft. Zuletzt bearbeiteten Tommy Wirkola mit Hänsel und Gretel: Hexenjäger, Rupert Sanders mit Snow White and the Huntsman und Catherine Hardwicke mit Red Riding Hood - Unter dem Wolfsmond dieses Genre.


Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.