Abit - Ausstieg aus der Mainboard-Produktion?

Unter Berufung auf Quellen aus dem Handel meldet DigiTimes, dass Abit darüber nachdenkt, seine Mainboard-Produktion einzustellen.

von Georg Wieselsberger,
27.05.2008 13:59 Uhr

Unter Berufung auf Quellen aus dem Handel meldet DigiTimes, dass Abit darüber nachdenkt, seine Mainboard-Produktion einzustellen. Zunächst wolle man jedoch abwarten, wie sich die Produkte mit den neuen Intel-Chipsätzen, beispielsweise mit dem P45, verkaufen. Abit habe als Tochterfirma von Universal Scientific Industrial (USI) die Erwartungen nicht erfüllt. 2007 hatte Abit bis zu 3 Millionen Mainboards verkauft und für 2008 ein Ziel von 6 Millionen ausgegeben. Tatsächlich seien die Verkäufe jedoch in diesem Jahr gesunken. In einer Stellungnahme hat Abit erklärt, nichts von Spekulationen über einen Ausstieg zu wissen. Man werde weiterhin Mainboards entwickeln.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...