Abit AV8

Extrem schnelle Sockel-939-Platine mit Übertaktungs-Features ohne Ende zum guten Preis, aber nur durchschnittliche Ausstattung. Trotzdem: klarer Testsieger!

von Daniel Visarius,
27.09.2004 16:31 Uhr

Ausnahmen bestätigen bekanntlich die Regel - Abits AV8 ist eine solche Ausnahme. Für preiswerte 130 Euro liefert das Sockel-939-Mainboard die beste Spieleleistung in unserem Vergleichstest, läuft äußerst stabil und eignet sich durch ein Super-Bios perfekt zum Übertakten.

Spaß mit MHz

Das von Abit »Microguru« getaufte Bios hat mehr Overclocking-Optionen als jedes andere Board im Test - Schritt für Schritt tasten Sie sich an das Maximum Ihres Athlon-64-Prozessors. So drehen Sie die Frontside-Bus-Taktschraube zwischen 200 und 336 MHz hoch, und zwar präzise in 1-MHz-Schritten. Die Kernspannung der CPU bestimmen Sie über einen Bereich von 1,5 bis 1,85 Volt in 0,025-Volt-Schritten. Die bis zu vier DDR1-400-Speichermodule befeuern Sie mit Einstellungen zwischen 2,5 und 2,8 Volt. Die Hypertransport-Verbindung vom Chip zum VIA-Chipsatz K8T800 Pro können Sie von 1,2 bis 1,4 Volt in 0,05-Volt-Schritten mit mehr Strom versorgen. Sogar die Spannungen von North- und Southbridge des Chipsatzes lassen sich getrennt regeln.

Schnell, stabil, lautlos

Wer die vielen Übertaktungsoptionen nicht braucht, pfeift drauf und profitiert beim AV8 immer noch von einem lautlosen Betrieb und maximaler Stabilität. Nebenbei rechnet die Abit-Hauptplatine schneller als jede andere im Testfeld.

Die solide Ausstattung ist dem Preis von 130 Euro angemessen. Immerhin gibt's einen GBit-Netzwerk-Port, Serial-ATA-Raid mit zwei Anschlüssen und 5.1-Surround-Sound nach AC97-Standard mit optischen Ein- und Ausgängen (siehe Tabelle »Mainboards Sockel 939«). Unterm Strich ist das AV8 also gleichzeitig Test-, Preis-Leistungsund Overclocking-Sieger - und wir vergeben eine klare Kaufempfehlung!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen