Abit GF 4 Ti 4200 OTES

Exorbitant laute Ti 4200 mit 64 MByte Speicher für 230 Euro. Die deutliche bessere Medusa kostet lediglich 20 Euro mehr und schont Ihre Nerven.

22.11.2002 14:01 Uhr

Bei der 230 Euro teuren Geforce 4 Ti 4200 OTES (64 MByte RAM) verwendet Abit ein neues Kühlaggregat. Das namensgebende »Outside Thermal Exhaust System« saugt Luft mit 7.200 U/min an und bläst sie über den Chip-Kühler durch Kupferlamellen nach außen. Eine sogenannte Heatpipe verbessert zusätzlich die Kühlleistung. Chip- und DDR-Speichertakt betragen 275/550 MHz, im Übertaktungstest erreichten wir gute 310/600 MHz. Allerdings bleibt die Karte unter dem Niveau der Medusa und ist trotzdem erheblich lauter. Deshalb ziehen wir einen ganzen Punkt in der Technik-Note ab. Das eher durchschnittliche Ausstattungspaket besteht aus DVD-Player, Video-Kabel und einem DVI- auf VGA-Adapter.

In unserem Benchmarks arbeitete die Geforce 4 Ti 4200 OTES zwar schnell, ihre Leistung rechtfertigt aber weder Preis noch Lärm. Den 3DMark2001 SE absolvierte die Abit-Platine mit 12.460 Zählern, im 310/600-MHz-Betrieb unterlag sie knapp einer Ti 4600 (13.026 gegen 13.275 3DMarks), aber deutlich der Medusa. Wir raten Ihnen vom OTES-Kauf ab: Der exorbitante Lärmpegel kostet Nerven, die Aeolus ist leiser und billiger. Übertakter bekommen bei Albatron eine höhere Perfomance.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen