Abit wird komplett geschlossen - Auch keine Geräteherstellung mehr

Das endgültige Ende der Marke wurde beschlossen.

von Georg Wieselsberger,
05.03.2009 12:22 Uhr

Der noch immer bei vielen Nutzern bekannte und beliebte Mainboard-Hersteller Abit hatte bereits zum 31.12.2008 die Produktion und Entwicklung neuer Hauptplatinen eingestellt, doch die Mutterfirma USI hatte danach zumindest noch die Herstellung von Geräten wie digitalen Fotorahmen oder MIDs (Mobile Internet Devices) geplant. Die weltweite Wirtschaftskrise hat nun auch diese Pläne beendet. Der Marketing Director von Abit, Thore Welling, informierte daher seine Kontakte: "Nach 20 Jahren sagt die Marke Abit nun Lebewohl, darum ist es nun auch Zeit für mich, die Türen der Marketing-Abteilung zu schließen. Das war es nun endgültig." Die komplette Auflösung von Abit sollte in einem Monat abgeschlossen sein.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen