Abit und ATI: Offiziell, ja oder nein?

von Daniel Visarius,
12.01.2004 18:02 Uhr

Heute morgen gab Abit in einer Pressemeldung bekannt, dass die Firma statt Nvidia- künftig ATI-Grafikchips verbauen wird. Wenige Stunden später zieht der ehemals treue Nvidia-Partner die Meldung zurück. Eine Nachfrage von GameStar zum Thema blieb von ATI Deutschland unkommentiert - offenbar war eine derart frühe offizielle Bekanntgabe der neuen Partnerschaft nicht geplant. Das gleiche gilt für MSI: Hier gibt es allerdings noch keine Aussage seitens der Hersteller. Dennoch gilt es unter Brancheninsidern als sicher, dass auch der weltgrößte Grafikkarten-Bauer spätestens auf der CeBit 2004 im März Platinen mit Radeon-Chips vorstellen wird.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.