Acer - Neues Netbook mit neuer Atom-CPU

Auch Acer erneuert seine Netbook-Linie um einen Vertreter mit Intels neuer Pine-Trail-Plattform für Netbooks.

von Fabian Lein,
10.01.2010 15:06 Uhr

In Acers Aspire One AO532h werkelt der neue Atom N450 von Intel. Durch die Integration von Speichercontroller und Grafik in ein Gehäuse entfällt die sonst übliche Northbridge. Das bringt mehrere Vorteile mit sich. Zum einen ist das neue Paket aus CPU und Northbridge stromsparender als seine Vorgänger und zum anderen ermöglicht dieser Schritt den Herstellern einfachere und wesentlich billigere Platinen zu verwenden, da die aufwendigen Verbindungen von Northbridge und CPU entfallen. Wie bei den Core-i5-CPUs besteht der übrige »Chipsatz« nur noch aus der Southbridge, in diesem Fall die NM10 Express.

Zusammen mit dem, laut Acer 22,2 Prozent sparsamer als herkömmliche Notebook-Bildschirme arbeitenden, 10,2-Zoll-LED-Display mit spiegelnder Oberfläche soll das Netbook acht oder zehn Stunden Laufzeit mit den sechs oder acht Zellen umfassenden Akkus erreichen. Mit ersterem ist das Gerät nur 2,5 Zentimeter dick und wiegt nur 1,25 Kilogramm. Wie bei vielen anderen Netbooks unterstützt das Touchpad Mehrfinger-Gesten. Abgesehen von der integrierten Webcam und dem mittlerweile bei Netbooks üblichen Windows 7 Starter Edition, ist die Ausstattung mit 1,0 GByte RAM, 160 GByte Festplatte und W-LAN nach n-Standard typisch für die Geräteklasse. Interessanter ist allerdings der für die USA vorgesehene Preis von 299 US-Dollar (zirka 210 Euro), zu dem das Aspire One AO532h ab diesem Monat in den USA verkauft wird. Wann und zu welchem Preis genau es hier zu haben sein wird, ist noch unklar.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen