Activision - Weniger Verlust - Neue Spiele angekündigt

Nachdem bereits am Montag der größte US-Publisher Electronic Arts seine Quartalszahlen vorgelegt hatte, folgte am gestrigen Abend die Nummer 2 Activision. Während

von Rene Heuser,
04.08.2006 13:39 Uhr

Nachdem bereits am Montag der größte US-Publisher Electronic Arts seine Quartalszahlen vorgelegt hatte, folgte am gestrigen Abend die Nummer 2 Activision. In den drei Monaten bis Ende Juni 2006 setzte der Spielehersteller 241 Millionen US-Dollar um, 53 Mio. weniger als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Der Verlust fiel mit 18 Mio. Dollar jedoch deutlich geringer aus, als vom Unternehmen und Analysten erwartet. Das Minus wurde vor allem mit Kosten für Mitarbeiter-Vergütungsprogramme und den hohen Investitionsaufwand für neue Konsolengeneration begründet.

Für das nächste Quartal wird ebenfalls mit einem deutlichen Minus gerechnet, jedoch hob das Unternehmen seine Umsatzschätzungen für das Gesamtjahr an. Im Geschäftsjahr 2007 (bis 30. April 2007) sollen demnach 1,08 Mrd. Dollar erlöst werden, bevor der Umsatz dann 2008 auf 1,6 Mrd. Dollar springen soll.

Auch wenn es durch den anstehenden Generationswechsel bei den Konsolen kurzfristig einige Unsicherheiten gäbe, sei Activision sehr zuversichtlich über die langfristigen Aussichten der Branche, sagte Firmenchef Robert Kotick. Gleichzeitig kündigte der Publisher zahlreiche Fortsetzungen zu bekannten Spieleserien an: so soll es das erste James Bond-Spiel von Activision im Frühjahr 2008 geben. Die Firma hatte die Rechte im Frühjahr von Electronic Arts gekauft. Im Finanzjahr 2008, das für Activision am 1. April 2007 beginnt, soll es auch neue Spiele zu Spider-Man 3, Shrek 3 und Transformers geben. Später im nächsten Jahr soll es auchFortsetzungen zu Tony Hawk, Call of Duty und einem Marvel-Titel geben. Das kürzlich erst erworbene Red Octane-Studio wird zudem den dritten Teil von Guitar Hero veröffentlichen.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen