Adobe - Adobe Reader 9.3 stopft Sicherheitslücken

Eine seit Wochen bekannte Sicherheitslücke, die auch zum Ausführen von Schadcode in entsprechenden PDF-Dateien ausgenutzt werden konnte, ist damit endlich behoben.

von Georg Wieselsberger,
13.01.2010 15:50 Uhr

Insgesamt hat Adobe gleich acht Sicherheitslücken der Reader-Software gepatcht und rät deswegen auch dringend dazu, sich die neue Version 9.3 zu installieren und keine der älteren 8er-Versionen mehr zu verwenden. Dennoch wurden auch hier die Version 8.2 aktualisiert, falls ein Umstieg derzeit nicht möglich sein sollte.

Ebenfalls integriert, aber noch nicht aktiv, ist eine im Hintergrund laufender Update-Funktion. Diese wird gerade von Beta-Testern geprüft und soll in Zukunft die Software ohne Nachfrage stets auf dem neuesten Stand halten.

Da dies mit Sicherheit zu Protesten führen dürfte, soll es die Möglichkeit geben, diese stillen Updates zu deaktivieren. Der neue Reader für Windows ist 27,2 MByte groß und steht bei Adobe zum Download bereit.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...