Ägypten verbietet neue iPhones - „GPS ist Militärtechnologie“

Die ägyptische Regierung hat das neue iPhone 3G von Apple verboten, da das darin enthaltene GPS „Militärtechnologie“ sei und die Streitkräfte des Landes Bedenken geäußert hatten.

von Georg Wieselsberger,
09.12.2008 15:02 Uhr

Die ägyptische Regierung hat das neue iPhone 3G von Apple verboten, da das darin enthaltene GPS „Militärtechnologie“ sei und die Streitkräfte des Landes Bedenken geäußert hatten. Mit GPS könne man genaue Koordinaten jedes Ortes in Ägypten, auch von Militärbasen, erhalten und diese leichter angreifen. Apple soll bereits zugestimmt haben, die GPS-Funktion bei für Ägypten bestimmten iPhones zu deaktivieren.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen