Age 1193 - Browserspiel des Tages - Krieg um Saladins Erbe

Age 1193 ist ein schmuckloses, javabasiertes Aufbauspiel, in welchem Sie von Ihrem Burgmanager aus ein eigenes Imperium vor dem Hintergrund des Länderzerfalls nach Sultan Saladins Tod errichten.

von Gerald Meyer,
29.09.2008 17:00 Uhr

Jeden zweiten Wochentag um 17:00 Uhr stellen wir Ihnen Browserspiele vor, die sich auf dem deutschen Markt etabliert haben. Dabei handelt es sich um bekannte und weniger bekannte, gute und weniger gute Browserspiele.

Im 24. Teil unserer Serie "Browserspiel des Tages" widmen wir uns dem Strategiespiel Age 1193.

Age 1193 ist ein schmuckloses, javabasiertes Aufbauspiel, in welchem Sie von Ihrem Burgmanager aus ein eigenes Imperium vor dem Hintergrund des Länderzerfalls nach Sultan Saladins Tod errichten.

Ein Browser-Patient

Sie forschen, bauen Gebäude und die Nutzbarkeit Ihrer Gemeinde aus und versuchen zu expandieren. Dies gelingt Ihnen mit Hilfe der paktierenden Mitspieler. Es darf gehandelt, gespitzelt und gekämpft werden. Bürger werden klassischerweise zu Spezialisten ausgebildet – Spionen, Forschern oder gemeinen Soldaten –, und stets individuell ausgerüstet. Enthalten sind eine Javascript-Übersichtskarte und ein Baumenü, in dem die Restbauzeit und die fehlenden Rohstoffe angezeigt werden. Des Weiteren wird mit dem Computer und den Mitspielern auf Teufel komm raus gehandelt. Das Glossar mit einigen wenigen Hilfestellungen und Beschreibungen ist von der Community editierbar, eine Gesamtstatistik listet die derzeitigen Aktivitäten auf, die zu vorgegebenen Uhrzeiten aktualisiert werden. Anfangs besteht ein Noob-Schutz, d. h. der Spieler darf erst angegriffen werden, sobald er eine Kaserne gebaut hat.

Leider lässt das Spiel einige wichtige Punkte offen: Hilfestellungen erhalten Sie nur übers Forum oder das Mini-Glossar, es gibt praktisch keine Anleitung. Also hilft erst einmal nur das wahllose Anwählen von Schalteroptionen und Pull-down-Menüs. Auch die mangelnde Übersichtlichkeit schreckt ab. Immer vorausgesetzt, Sie ergattern ein freies Ingame, denn derzeit sind alle Plätze belegt - zum Zeitpunkt des Testes und nach über einem Jahr Entwicklungszeit ist Age 1193 mit vorerst 400 Testplätzen online gegangen. Geplant sind derzeit noch ein Kampfscript, ein Allianz-System und regelmäßige Updates.

Fazit: Positiv aufgefallen allein ist der historische Hintergrund, der einiges an Potenzial offen hält. Die Umsetzung hingegen ist grottig, die spielerische Bedienbarkeit und Qualität ein Desaster. Eine Motivationskurve ist praktisch nicht vorhanden, sie gleicht einem Null-EEG. Aufgrund des Fehlens der erwähnten Komponenten „Allianz- und Kampfsystem“ wurde der Spielspaß vorab um einen weiteren Punkt gesenkt. Ob da ein Notfallkoffer und eine Wiederbelebung helfen?

Name:

Age 1193

Webseite:

Sprache:

deutsch

Genre:

Strategie - Fantasy

Präsentation:

++

Zugänglichkeit:

++

Spielspaß:

++

Downloadclient

nein

Premium:

nein

Zeitaufwand

hoch

Lästerfaktor:

++++

Alle bisher getesteten Browserspiele finden Sie in der Übersicht.

Gerald Meyer, Jahrgang 1975, ist freiberuflicher Autor; zuletzt erschien von ihm Das Abandonware-Lexikon. Meyer war Gründer des „G. Meyer Taschenbuch Verlag“, in dem insgesamt 52 Titel erschienen sind, u. a. Klassiker-Neubearbeitungen, vorwiegend jedoch Newcomer aus dem Underground. Er ist Mitglied im Komitee des Kurd-Laßwitz-Preises. Website: www.geraldmeyer.de


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen