Age of Empires Online - »Free2Play-Spielen gehört die Zukunft«

Chris Taylor, Geschäftsführer von dem Age of Empires Online-Entwickler Gas Powered Games, sinniert über die Zukunft der PC-Spiele. Diese gehört seiner Meinung nach den sogenannten »Free2Play«-Spielen.

von Andre Linken,
12.05.2011 13:42 Uhr

Free2Play-Spielen wie Age of Empires Online gehört laut Chris Taylor die Zukunft der PC-Brance.Free2Play-Spielen wie Age of Empires Online gehört laut Chris Taylor die Zukunft der PC-Brance.

Chris Taylor ist bereits ein alter Hase in der Spielebranche. Unter anderem wirkte er an Projekten wie dem Strategiespiel Total Annihilation oder dem Action-Rollenspiel Dungeon Siege mit - allesamt Vollpreistitel. Deren Zeit sei jedoch laut Chris Taylor mittlerweile abgelaufen.

Wie er in einem Interview erklärte, gehöre die Zukunft den sogenannten »Free2Play«-Spielen wie zum Beispiel Age of Empires Online , an dem Taylor derzeit mit seinem Team von Gas Powered Games arbeitet. Er könne sich keinen Grund vorstellen, ein Spiel für 50 Dollar im Laden zu kaufen, wenn er hunderte Gameplay-Stunden auch kostenlos haben könne.

»Für mich ist das die Zukunft. Es ist definitiv die Zukunft. Wenn ich irgendeine Prognose bezüglich der Spieleindustrie abgeben müsste, wäre dies die leichteste, die in ich in zehn Jahren gemacht habe. Dieses Spielemodell ist im Kommen. Es kommt, um zu bleiben. Es ist auf jede erdenkliche Weise gut.«

Teilen Sie die Meinung von Chris Taylor? Kommt die Zukunft der PC-Spiele tatsächlich komplett ohne Datenträger aus? Oder handelt es sich um eine Art Wunschdenken? Diskutieren Sie in unserem Forum.

Age of Empires Online - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...