Aion - Login-Probleme liegen nicht an Server-Mangel

Der PR-Manager von NC Soft weist die Kritik über die langen Wartezeiten bei Aion von sich: Grund dafür sei, dass alle Spieler auf den gleichen Servern spielen wollen.

von Daniel Raumer,
07.10.2009 10:30 Uhr

Die teilweise langen Wartezeiten (wir berichteten) beim Server-Zugang zum Online-Rollenspiels Aion liegen nicht an der Tatsache, dass es zu wenige Server für die Fülle an Spielern gibt. Das sagt Ryan James, PR-Manager vom Publisher NC Soft gegenüber eurogamer.com.

»Wenn die Lösung einfach das Installieren von neuen Servern wäre, dann würden wir heute schon keinen Warteschlangen mehr haben. Gerade wenn man bedenkt, dass wir allein in Europa sechs neue Server eingerichtet haben. Tatsächlich gibt es aber schon heute in Europa Server ohne Warteschlangen. Das Problem ist, dass viele Personen auf sehr wenige Server wollen, während die anderen noch Platz haben.«

Es sei immer schwierig die Balance zu finden, zwischen Server- und Spieleranzahl, so James weiter, denn man wolle auch keine leeren Server haben. Im Grunde seien die Wartezeiten ja nur ein Anzeichen dafür, dass die Community auf vollen Servern spielen möchte und das Spiel gut annimmt.

Man sei sich aber bei NC Soft des Problems bewusst: »Wir prüfen einen Vielzahl von Optionen. Das ist auch der Grund, warum wir nächsten Monat für einen begrenzten Zeitraum einen kostenlosen, einmaligen Server-Transfer anbieten.« Spieler von Aion können also ihren bereits angelegten Spielcharakter auf einen anderen Server transferieren.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...