Albatron PX845PE

Ausstattung und Speicherkompatibilität sind Albatron mit dem PX845PE sehr gut gelungen. Für den ersten Platz unserer Referenzliste fehlt ein Quäntchen Leistung.

25.03.2003 16:25 Uhr

Ganz in spacigem Silber kommt Albatrons Pentium-4-Mainboard PX845PE daher. Die Platine schluckt neben allen aktuellen Intel-Prozessoren bis zum 3,06 HT maximal drei Riegel PC2100-RAM (DDR266) oder die schnelleren PC2700-Module (DDR333). Onboard-Sound, Raid-Controller, USB 2.0 und sechs PCI-Slots runden mit Serial-ATA und Onboard-LAN die umfangreiche Ausstattung ab. Übertakter freuen sich über die Möglichkeit, den Frontside Bus auf 667 MHz zu übertakten und den Speicher auf 400 MHz. Allerdings sind für März schon Modelle mit offizieller Unterstützung für FSB800 und DDR400 angekündigt.

In unserem Test mit einem Pentium 4 HT/3,06 GHz, 512 MByte RAM (DDR333) und einer Geforce 4 Ti 4600 arbeitete das PX845PE mit unterschiedlichsten RAM-Modulen stabil. Unsere Referenz, das Gigabyte 8INXP, liegt in Sachen Geschwindigkeit allerdings noch einen Hauch vorn. Knapp 200 Zähler (13.422 gegen 13.235 Punkte) beträgt der Abstand im 3DMark2001. Falls Sie aber DDR333-Speicher verwenden wollen und zudem Wert auf umfangreiche Ausstattung legen, finden Sie derzeit kaum eine bessere Platine als das 140 Euro teure PX845PE von Albatron.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen