Aldi Süd - Einsteiger-PC für 499 Euro

von Florian Holzbauer,
02.02.2006 20:54 Uhr

Und die Aldi-PCs wollen kein Ende nehmen. Nachdem der Lebensmittel-Discounter in letzter Zeit vor allem mit relativ teueren PCs von sich Reden gemacht hat, kommt nun bei Aldi Süd ein neues vermeintliches Schnäppchen angeschwemmt.

Der Medion Titanium MD 8806 kann im Kern mit einem Intel Celeron D 346 mit 3,06 GHz aufwarten; inklusive dem für anspruchsvolle Anwendungen zu niedrigem Level 2-Cache von 256 KB. Die 512 MB Arbeitsspeicher deuten ebenso daraufhin, dass der Rechner eher für Büroanwender gedacht ist. Unterstützt wird die These durch die Grafiklösung: S3 steuert hier eine Onboard-Grafikkarte der Unichrome PRO-Reihe bei, unter der praktisch alle grafisch aufwändigen Spiele zusammenbrechen. Die restliche Ausstattung ist dagegen - wie fast immer bei Discounter-PCs - reichlich. Eine 160 GB große Festplatte mit 7200 Umdrehungen / Minute, ein 16x Dual-Layer DVD-Brenner von Sony, ein digitaler und analoger TV-Tuner, ein 8-in-1 Kartenlesegerät, ein Onboard LAN-Adapter, Firewire und ein üppiges Softwarepaket runden den 499 Euro teueren Medion-Rechner ab.

Alles in allem eine gute Maschine, um Office und das Internet zu nutzen, Videos zu schauen und Musik zu hören. Ambitionierte Spieler sollten dagegen die Finger davon lassen.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.