Alien: Covenant - Ridley Scott: Neill Blomkamps Alien-Sequel kommt nicht

Ridley Scotts Alien: Covenant kommt bald in die Kinos, weitere Alien-Filme sind bereits in Arbeit. In einem Interview mit IGN Deutschland macht er Fans jedoch wenig Hoffnung auf Neill Blomkamps Alien-Sequel.

von Vera Tidona,
02.05.2017 10:00 Uhr

Ridley Scotts Alien: Covenant kommt in Kürze in die Kinos. Ridley Scotts Alien: Covenant kommt in Kürze in die Kinos.

In wenigen Wochen bringt Regisseur Ridley Scott mit Alien: Covenant das Prometheus-Sequel als weiteren Teil der Alien-Filmreihe in die Kinos. Jetzt sprach er in einem Interview mit den Kollegen von IGN Deutschland über seinen neuen Film und die Zukunft der erfolgreichen Filmreihe.

Dabei kam auch die Frage nach dem angekündigten Alien-Sequel von Regisseur Neill Blomkamp (District 9, Elysium) auf, dass ein Wiedersehen mit Sigourney Weaver als Ripley verspricht und derzeit auf Wunsch von Produzent Scott auf Eis liegt.

Seine Antwort ist recht eindeutig und dürfte den Fans nicht wirklich gefallen: »I don't give a shit!«

Demnach interessiert sich der Regisseur in erster Linie nur für seine eigenen Alien-Filme, angefangen mit seinem ersten Alien-Film aus dem Jahr 1979 als Auftakt eines erfolgreichen Franchise. Im Gespräch macht Ridley auch deutlich, dass er die übrigen Produktionen, an denen er nicht beteiligt war, weder gesehen hat noch ein großes Interesse an ihnen zeigt.

Laut Scott kommt Alien 5 nicht

Update: Nun behauptet Ridley Scott in einem Interview mit Allo Cine (via Bloody Disguisting) sogar, dass es angeblich gar keine Drehbuchvorlage zum Alien-Film von Neill Blomkamp gab und der Film wohl nie kommen wird:

"»Ich glaube nicht, dass er jemals das Licht der Welt erblickt. Es gab keinen konkreten Plan, nur einen zehnseitigen Entwurf. Ich hätte als Produzent dabei sein sollen. Es ging jedoch nicht weiter, da der Entwurf vom Filmstudio 20th Century Fox abgelehnt wurde.«"

Dem stehen jedoch frühere Ausssagen von vor zwei Jahren gegenüber, unter anderem auch von Sigourney Weaver, die von der ersten Drehbuchfassung begeistert war und sich auf eine Rückkehr als Ripley freute. Welche Aussage nun stimmt, ist unklar. Fest steht, dass das Alien-Sequel seit zwei Jahren auf Eis liegt und es nicht so aussieht, als ob sich das in der nächsten Zeit ändern wird.

Mehr dazu: Neill Blomkamp sieht wenig Chancen für sein Alien-Sequel

Weitere Prometheus-Sequels in Arbeit

Inzwischen baut Ridley Scott seine Alien-Vorgeschichte weiter aus. Nach Prometheus und Alien: Covenant ist bereits ein weiterer Alien-Film in Arbeit, drei weitere sollen folgen.

Jetzt ist auch ein Kurzfilm eingetroffen, der einen Vorgeschmack auf die Ereignisse zeigt, die nach Prometheus geschehen sind und auf die Handlung von Alien: Covenant vorbereiten soll. Das Sequel setzt schließlich zehn Jahre nach den Ereignissen aus Prometheus an und folgt einer Gruppe von Kolonisten, die auf einem weit entfernten Planeten landen und dort in Kontakt mit dem Alien-Monster kommen.

Zur Besetzung gehören James Franco als Captain der Covenant, Katherine Waterston als Daniel, Billy Crudup, Danny McBride, Demián Bichir, Guy Pearce, sowie Michael Fassbender in einer Doppelrolle als Android David/Walter. Auch Prometheus-Star Noomi Rapace ist in einer kleinen Rolle dabei. Kinostart ist am 18. Mai 2017.

Alien: Covenant - Trailer: Die Aliens sind im Prometheus-Sequel zurück 2:26 Alien: Covenant - Trailer: Die Aliens sind im Prometheus-Sequel zurück


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...