Aliens: Colonial Marines - Ungeschnittene Version bekommt USK-Freigabe

Keine Schnitte für den deutschen Markt: Der Ego-Shooter Aliens: Colonial Marines von Gearbox und Sega hat von der USK die Einstufung »keine Jugendfreigabe« erhalten. Damit darf die Uncut-Version ganz normal in Deutschland verkauft werden.

von Michael Obermeier,
14.11.2012 15:29 Uhr

Aliens: Colonial Marines kommt uncut mit USK-18 nach Deutschland.Aliens: Colonial Marines kommt "uncut" mit USK-18 nach Deutschland.

Wie auf der USK-Website nachzulesen ist, wurde Aliens: Colonial Marines für PC, Xbox 360 und PlayStation 3 kürzlich geprüft. Dabei hat das Actionspiel das Urteil »keine Jugendfreigabe« erhalten und darf mit dem roten USK-18-Aufkleber in die Händlerregale.

Auf Nachfrage beim für Deutschland zuständigen PR-Betreuer Koch Media hat man uns zudem versichert, dass es weltweit nur eine Fassung von Aliens: Colonial Marines gibt. Da diese Version das USK-Siegel bekommen hat, sind keine Kürzungen notwendig. Laut Koch erscheint Aliens: Colonial Marines damit hierzulande »100 % Uncut«.

Promotion: » Aliens: Colonial Marines bei Amazon.de vorbestellen

Nach einer schier endlosen Entwicklungsgeschichte – angekündigt wurde das Spiel bereits 2008 – scheint Aliens: Colonial Marines damit nahezu fertig zu sein. Dem geplanten Release im Februar 2013 sollte damit nichts mehr im Weg stehen.

Dass Aliens: Colonial Marines eine USK-Freigabe bekommen hat, ist ein kleines Wunder. So war der indirekte Vorgänger Aliens vs. Predator nach der Veröffentlichung im Jahr 2010 auf Liste B indiziert worden. Als Hauptgrund galt der hohe Gewaltgrad der Hinrichtungen im Spiel.

Aliens: Colonial Marines - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...