Allods Online - Gleichgeschlechtliche Ehen nur in Europa möglich

Das europäische Allods Online unterscheidet sich von anderen Versionen. So werden unter anderem Spielmechaniken geändert und auch inhaltliche Anpassungen wie die Möglichkeit zu gleichgeschlechtliche Ehen vorgenommen.

von Martin Le,
14.04.2011 08:45 Uhr

Am 11.5 wird Allods Online auch in Europa das Beta-Stadium verlassen und als Release-Version zum Download angeboten werden. Damit erscheint das Free2Play-Rollenspiel in Europa später als im Rest der Welt. In einem offiziellen Statement hat Vincent Douvier, der europäische Produzent von Allods Online, nun die Hintergründe erklärt.

Eine Heirat zwischen zwei weiblichen Elfen ist nur in der europäischen Version von Allods Online möglich. : Eine Heirat zwischen zwei weiblichen Elfen ist nur in der europäischen Version von Allods Online möglich.Eine Heirat zwischen zwei weiblichen Elfen ist nur in der europäischen Version von Allods Online möglich.
Eine Heirat zwischen zwei weiblichen Elfen ist nur in der europäischen Version von Allods Online möglich.

So arbeiten die Übersetzer seit Wochen vor allem an der deutschen und französischen Version des Spiels. Dabei werden nicht nur die neuen Inhalte aus der Erweiterung »Volume 4: Astral Odyssey« übersetzt, gleichzeitig werden auch ältere Texte angepasst. Mit vielen Beschreibungen von Zaubern, Talenten oder Rubinen aus der Beta waren die Entwickler nämlich nicht zufrieden. Allgemein legen die Entwickler von Allods Online viel Wert auf die Lokalisierungen. Vor kurzem wurde zum Beispiel eine türkische Übersetzung angekündigt – ein Novum für ein internationales MMO.

Aber auch inhaltlich wird sich das europäische Allods von den anderen Versionen unterscheiden. So werden hier auch gleichgeschlechtliche Ehen im Online-Rollenspiel möglich sein. Die Anpassung soll die Ideale und Werte der EU widerspiegeln. Weitere Änderungen zielen auf Spielmechaniken ab, die in Europa immer noch verpönt sind. Um Attribute, Schaden und Heilung zu steigern sind beispielsweise keine Räucherkerzen mehr nötig. Ohne die Kerzen, die nur in sehr geringem Umfang erspielt und größtenteils mit realem Geld gekauft werden müssen, war bisher im hochleveligen Bereich kaum noch vernünftiges Spielen möglich. Während es in anderen Regionen wie Asien durchaus üblich ist auch spielentscheidende Gegenstände zu verkaufen, werden solche Mechaniken in Europa größtenteils abgelehnt.

Insgesamt befinden sich die Arbeiten an Allods Online laut Douvier auf einem guten Weg, womit einem pünktlichen Release (und einer großen Ingame-Party) zum 11.5.2011 nicht im Weg stehen sollte.

» Den Test zu Allods Online lesen
» Den kostenlosen Client zu Allods Online herunterladen

Mehr Artikel, News und Infos rund um kostenlose Spiele finden Sie in unserer neuen Free2Play-Rubrik.

Allods Online - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen