Alte Hardware spielt Queen-Song - Bohemian Rhapsody mal anders

Mit alter Hardware lassen sich erstaunliche Dinge vollbringen, beispielsweise wenn man ihre Geräusche dazu nutzt, Musik zu machen. Diesmal spielt ein HP ScanJet 3C die Hauptrolle bei Queens Bohemian Rhapsody.

von Georg Wieselsberger,
20.04.2009 15:18 Uhr

Auf YouTube ist ein neues Video zu sehen, bei der alte Hardware und deren Geräusche dazu eingesetzt werden, den Kultsong "Bohemian Rhapsody" von Queen zu spielen. Verwendet wurden dazu ein Atari 800XL, der mit seinem Sound-Chip für Piano und Orgel zuständig war, ein Texas Instruments TI-99/4A als Gitarre, eine 8-Zoll-Floppy als Bass, eine 3,5-Zoll-Festplatte als Gong und ein mehrmals aufgenommener HP ScanJet 3C für den Gesang, der dabei einen erstaunlich passenden Klang abliefert. Die Arbeit, die hinter diesem Video steckt, kann nur erahnt werden.

Der Ersteller hat jedenfalls noch mehrere Videos dieser Art in seinem YouTube-Kanal zu bieten, beispielsweise "Funkytown" auf alter Hardware oder "Star Wars"-Klänge auf Floppy-Laufwerken samt Animation.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen