Amazon-Assistent Echo - Nachrichtensprecher verursacht Puppenhaus-Massenbestellung

Ein TV-Bericht über Amazon Echo und eine versehentliche Bestellung eines Puppenhauses durch ein sechs Jahre altes Mädchen hatte unerwartete Folgen für Zuschauer, die ebenfalls ein Echo besitzen.

von Georg Wieselsberger,
09.01.2017 13:29 Uhr

Amazon Echo reagiert in der Grundeinstellung auf »Alexa« und kann direkt bei Amazon bestellen. (Bildquelle: Amazon)Amazon Echo reagiert in der Grundeinstellung auf »Alexa« und kann direkt bei Amazon bestellen. (Bildquelle: Amazon)

Amazon bietet ein kleines Gerät namens Amazon Echo beziehungsweise Echo Dot an, das auf Sprachbefehle reagiert, ein Smart-Home steuern kann, Musik und Videos abspielt und sogar direkt Produkte bei Amazon bestellen kann.

Echo reagiert, sobald das Gerät mit »Alexa« angesprochen wurde. In den Nachrichten des lokalen Senders CW6 in San Diego wurde über einen Vorfall berichtet, bei dem ein sechs Jahre altes Mädchen eine recht teure Bestellung ausgelöst und die Eltern mit einer Lieferung eines Puppenhauses überrascht hatte.

Mädchen wollte nur mit Alexa spielen

Die junge Tochter hatte von »Alexa« eigentlich nur wissen wollen, ob Alexa vielleicht mit ihr »Puppenhaus« spielen könne und dafür vielleicht ein Puppenhaus besorgen könne. Das fasste das Gerät allerdings als Befehl auf und bestellte umgehend ein Puppenhaus für 160 US-Dollar. Während des Berichtes erklärte einer der Nachrichtensprecher: »Ich mag, wie dieses kleine Mädchen sagt: Alexa bestellte mir ein Puppenhaus.«

Nachrichtensprecher löst weitere Bestellungen aus

Dieser Satz kam natürlich auch bei den Zuschauern von CW-6 an, die selbst ein Amazon Echo besitzen und sofern dieses in Hörweite des Fernsehers war, verstand das Gerät auch die Aussage des Nachrichtensprechers als Befehl. Die Folge war eine ganze Serie an Puppenhaus-Bestellungen in der Region San Diego. Der Fernsehsender erhielt daraufhin viele Beschwerden von betroffenen Kunden.

Zwar bietet Echo in den Einstellungen die Möglichkeit, Bestellungen per Sprache zu deaktivieren oder zumindest eine Bestätigung einzuholen, doch in der Grundeinstellung sind Amazon-Käufe aktiviert. Amazon hat allerdings erklärt, dass alle unbeabsichtigten Bestellungen physischer Produkte wie Puppenhäuser kostenlos zurückgesendet werden können.

Update: Die durch den Nachrichtensprecher ausgelösten Bestellungen von Puppenhäusern wurden zwar von Alexa aufgenommen, aber letztlich nicht durchgeführt.

Quelle: CW6


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...