Amazon Channels - 25 Pay-TV-Sender über Prime in Deutschland

Amazon plant laut Medienberichten den Start von Amazon Channels in Großbritannien und Deutschland. Es handelt sich dabei um eine Möglichkeit für Prime-Kunden, Pay-TV-Sender anderer Anbieter zu nutzen.

von Georg Wieselsberger,
22.05.2017 11:48 Uhr

Amazon Fire TV könnte vielleicht bald auch Zugriff auf Pay-TV-Sender bieten.Amazon Fire TV könnte vielleicht bald auch Zugriff auf Pay-TV-Sender bieten.

In den USA arbeitet Amazon schon seit 2015 mit mehreren Pay-TV-Anbieten wie HBO oder Showtime zusammen, die ihre Inhalte auch bei Amazon anbieten. Prime-Kunden bezahlen sogar etwas weniger, wenn sie die Pay-TV-Sender auf diese Weise sehen, sofern man die Kosten für das Prime-Abo selbst nicht berücksichtigt. Nun melden Broadband TV News und DWDL, dass Amazon auch in Großbritannien und Deutschland mit einem ähnlichen Angebot an den Start gehen will. Auch eine große Marketing-Kampagne sei geplant.

25 Pay-TV-Sender über Amazon Channels

Unter der Bezeichnung Amazon Channels sollen Prime-Kunden in den beiden Ländern Zugriff auf 25 Pay-TV-Kanäle erhalten, die von großen und kleineren Anbietern stammen. Die einzelnen Sender sollen im Rahmen von Amazon Video einzeln und optional gebucht werden können. Zu den dann anfallenden Kosten gibt es keine Informationen.

Besonders interessant dürfte sein, ob auf diese Weise auch die Fire-Geräte von Amazon für den Empfang von Pay-TV-Inhalten genutzt werden können. Aktuell gibt es beispielsweise keine Apps für die Nutzung von Sky für Fire TV, obwohl sich Besitzer von entsprechenden Geräten, die Sky abonniert haben, eine entsprechende Software schon lange wünschen.

Nutzung über Video-Streaming-App

Da Amazon Channels über die Video-Streaming-App von Amazon genutzt werden soll, können die teilnehmenden Pay-TV-Sender so auch auf Smartphones, Tablets, Notebooks und Desktop-Rechnern angesehen werden. Laut DWDL will Amazon den Fernsehmarkt in Deutschland »aufmischen«. Amazon Channels sei nach der selbst produzierten deutschen Serie "You are wanted" der nächste Schritt. Offiziell gibt es von Amazon aber noch keine Informationen oder Stellungnahmen zu den angeblichen Plänen.

Quelle: Broadband TV News, DWDL


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen