Amazon »Fire Phone« mit 3D, auch für Spiele - Erstes Bild des Smartphones (Update)

Amazon plant angeblich bis Ende Juni 2014 die Vorstellung eines eigenen Smartphones mit 3D-Funktion.

von Georg Wieselsberger,
03.05.2014 10:42 Uhr

Die Kindle-Fire-Serie von Amazon könnte noch in diesem Jahr durch ein Smartphone ergänzt werden, das so aussehen soll. (Bildquelle: BGR)Die Kindle-Fire-Serie von Amazon könnte noch in diesem Jahr durch ein Smartphone ergänzt werden, das so aussehen soll. (Bildquelle: BGR)

Update: BGR hat ein Render-Bild zum kommenden Amazon-Smartphone veröffentlicht, das von einem Amazon-Designer stammen und daher dem tatsächlich geplanten Aussehen entsprechen soll. Das hätten auch mehrere Quellen bestätigt, so die Meldung. Das Design erinnert ein eine Mischung aus Apple iPhone und einem Samsung Galaxy S Smartphone, vielleicht mit einem Hauch HTC One, so BGR. Das Smartphone von Amazon soll »ein bisschen groß« sein, aber sich noch immer mit einer Hand bedienen lassen, vor allem mit dem geplanten Gesten- und Sensor-Kontrollen.

Der Bildschirm mit 4,7 Zoll besitzt laut den inoffiziellen Informationen eine Auflösung von 1.280 x 720 Pixel. Ein Quadcore aus der Snapdragon-Serie und 2 GByte RAM sind demnach ebenfalls vorhanden. Erneut werden die vier Infrarot-Kameras bestätigt, die den Kopf des Nutzers erkennen. Die Anzeige wird mit diesem Daten so berechnet, dass 3D-Effekte entstehen. Amazon scheint auch einen eigenen Datentarif namens »Prime Data« zu planen, über den aber außer dem Begriff nichts weiter bekannt ist. Das Smartphone soll vermutlich im 3. Quartal 2014 veröffentlicht werden.

Update: Die Webseite BGR hat die bisherigen Gerüchte zu den 3D-Funktionen des Amazon-Smartphones bestätigt und durch weitere Informationen ergänzt. So sollen viele Apps des Smartphones durch einfaches Bewegen des Gerätes bedient werden können. Das Kippen das Smartphones nach hinten oder vorne blättert laut dem Bericht in E-Books oder scrollt Webseite nach oben oder unten. Ein seitliches Kippen ruft ein Menü auf, auf dem beispielsweise mehr Details zu einem Buch, Bewertungen von angezeigten Restaurants oder Filmen aufgeführt sind.

Auch Bedienungsanleitungen oder Erklärungen zu angezeigten Icons können so aufgerufen werden. Andere Apps sollen in der Lage sein, Text auf Bildern zu übersetzen oder einfach in normalen Text umzuwandeln. Zur Herkunft dieser Informationen über das kommende Amazon-Smartphone macht BGR allerdings keine Angaben und erwähnt nur „mehrere vertrauenswürdige Quellen“.

Originalmeldung: Gerüchte über ein Smartphone von Amazon, das darin mal »Kindle Phone« und mal »Fire Phone« genannt wird, gibt es schon lange. Wie das Wall Street Journal unter Berufung auf Insider meldet, scheint sich Amazon aber nun auf der Zielgeraden zu befinden, was die Vorstellung eines eigenen Smartphones betrifft. In den letzten Wochen habe Amazon das Gerät bereits in Seattle und San Francisco vorgeführt und plane die offizielle Präsentation bis spätestens Ende Juni.

Die Auslieferung soll dann gegen Ende September beginnen, um auch das Weihnachtsgeschäft mitzunehmen. Damit sich das Amazon-Smartphone von der großen Konkurrenz unterscheidet, soll es gleich vier Kameras auf der Vorderseite besitzen, um die Augen des Nutzers verfolgen zu können. Die Darstellung auf dem Bildschirm soll dann so angepasst werden, dass ein fast holografischer 3D-Effekt entsteht. Diese 3D-Technik soll auch erkennen, ob der Bildschirm näher zum Gesicht des Nutzers bewegt und könnte die Darstellung von Bildern und Text entsprechend anpassen.

Außerdem soll die Software des Smartphone besonders für Spiele angepasst worden sein, damit diese den Tiefeneffekt der Darstellung ausnutzen können. Allerdings betont das Wall Street Journal, dass Probleme bei der Herstellung oder eine nicht zufriedenstellende Leistung die offizielle Vorstellung des Amazon-Smartphones noch verzögern könnten.

Amazon Controller - Produktbilder vom Bluetooth-Gampad ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen