AMD - Barcelona basiert auf Kundenwünschen

Tan See Ghee , Technology Director von AMD für Süd-Asien, hat in einer Pressekonferenz in Singapur erklärt, dass AMD seit langem eine Firma sei, bei der der Kunde im Mittelpunkt stehe. Er nannte vier Designentscheidungen, die auf Anregungen und Wünschen von Kunden basieren.

von Georg Wieselsberger,
08.07.2007 10:50 Uhr

Tan See Ghee, Technology Director von AMD für Süd-Asien, hat in einer Pressekonferenz in Singapur erklärt, dass AMD seit langem eine Firma sei, bei der der Kunde im Mittelpunkt stehe. Er nannte vier Designentscheidungen, die auf Anregungen und Wünschen von Kunden basieren.

So hätte man nun eine einheitliche Planung für Plattformen inklusive der CPU-Road Map, denn man könne es sich heute nicht mehr leisten, neue Produkte ohne Zukunftsplanungen vorzustellen. Daher hätte man nun beispielsweise Prozessoren mit ganz klaren Umstellungs- und Aufrüstmöglichkeiten. Letztere seien die zweite Entscheidung aufgrund von Kundenwünschen gewesen, da Kunden nicht durch komplizierte Aufrüstungen und neue Chipsets verstört werden sollen. Solche Änderungen seien mit Kosten verbunden, da sich Beschäftigte im IT-Bereich mit bestimmten Plattformen gut auskennen würden, und eine komplette Umstellung Supportkosten verursache.

Die dritte Sache betreffe Energie und Kühlung. Die Kunden wollten ein neues Produkt, welches höchstens soviel, wenn nicht weniger Energie wie der Vorgänger verbraucht. Und dies sei ein entscheidender Vorteil, da neue Produkte stets schneller seien und man so mehr Leistung für weniger Energie erhalte. Als letzten Punkt nannte Ghee die Skalierbarkeit ohne Flaschenhälse. Es mache keinen Sinn, sehr schnell in einem Bereich zu sein, während der Rest des Systems irgendwo ausgebremst werde.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.