AMD - Sechs- und Zwölfkern-Prozessoren

AMD hat in einer Roadmap seine Planungen für neue Prozessoren vorgestellt. So wird ein unter dem Codenamen " Istanbul " hergestellter 45nm-Prozessor mit sechs Kernen erscheinen, der dann auch die Basis für eine 12-Kern-CPU bilden soll. Dabei wird AMD die Methode anwenden, die Intel bisher bei seinen Quadcores nutzt, und zwei 6-Kern-CPUs auf einer CPU-Platine einsetzen. Die Kommunikation zwischen den beiden CPUs soll über HyperTransport 3.0 stattfinden. Noch in diesem Jahr sollen die ersten 45nm-Prozessoren im Handel zu finden sein, der Instanbul, vor allem mit 12 Kernen, wird aber vor 2009 nicht erscheinen.

von Georg Wieselsberger,
18.04.2008 16:10 Uhr

AMD hat in einer Roadmap seine Planungen für neue Prozessoren vorgestellt. So wird ein unter dem Codenamen "Istanbul" hergestellter 45nm-Prozessor mit sechs Kernen erscheinen, der dann auch die Basis für eine 12-Kern-CPU bilden soll. Dabei wird AMD die Methode anwenden, die Intel bisher bei seinen Quadcores nutzt, und zwei 6-Kern-CPUs auf einer CPU-Platine einsetzen. Die Kommunikation zwischen den beiden CPUs soll über HyperTransport 3.0 stattfinden. Noch in diesem Jahr sollen die ersten 45nm-Prozessoren im Handel zu finden sein, der Instanbul, vor allem mit 12 Kernen, wird aber vor 2009 nicht erscheinen.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...