AMD - Thief wird für Radeon-Grafikkarten und APUs optimiert

AMD hat ein weiteres Spiele-Ass im Ärmel: auch Square Enix wird Thief für AMD-Hardware und deren Features optimieren.

von Georg Wieselsberger,
12.06.2013 10:38 Uhr

AMD hat in einer Pressemitteilung bekanntgegeben, das man mit Square Enix im Rahmen des »Gaming Evolved«-Programms zusammenarbeitet, um Thief sowohl für AMD Radeon-Grafikkarten als auch für AMD-Prozessoren mit Grafikkern zu optimieren.

Dabei sollen auch die erweiterten Fähigkeiten wie Eyefinity für die Nutzung mehrerer Monitore oder CrossfireX unterstützt werden. Während AMD laut der Mitteilung durch die Zusammenarbeit als exklusiver Partner »weiterhin zeigen will, dass die Erfahrungen für Spieler und Entwickler mit AMD Gaming Evolved« möglich sind, wollen die Entwickler von Eidos Montreal durch die Optimierung der Leistung für die AMD-Hardware ihr Spiel zu einem technischen Vorzeigestück im Bereich PC-Spiele machen.

Nach dieser Ankündigung der Zusammenarbeit erscheint es auch möglich, dass Thief Teil eines künftigen Spiele-Bundles für neue Grafikkarten von AMD wird, auch wenn das Spiel erst im Jahr 2014 veröffentlicht werden soll.

Radeon-Historie - Über 20 Jahre Grafikkarten ansehen


Kommentare(20)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.