AMD - 128 Phenom II X2 im Freischaltversuch

Dass man manche AMD-Prozessoren, die mit offiziell zwei oder drei funktionierenden Kernen ausgeliefert werden, mit dem geringen Aufwand kleinerer BIOS-Einstellungen dazu bringen kann, bis zu vier Kerne zu aktivieren, ist schon lange bekannt.

von Georg Wieselsberger,
06.10.2009 15:07 Uhr

Dass man manche AMD-Prozessoren, die offiziell mit zwei oder drei funktionierenden Kernen ausgeliefert werden, mit dem geringen Aufwand kleinerer BIOS-Einstellungen wie Advanced Clock Calibration dazu bringen kann, bis zu vier Kerne zu aktivieren, ist schon lange bekannt.

Doch wie wahrscheinlich ist es wirklich, beispielsweise einen Phenom II X2 zu einem Quadcore machen zu können? Um diese Frage beantworten zu können, hat die rumänische Webseite Lab501 gleich 128 Phenom II X2 550 Black Edition einem derartigen Test unterzogen. Das Ergebnis ist erstaunlich: gleich 94 der Prozessoren funktionierten einwandfrei als Quadcores, dies sind immerhin knapp über 73 Prozent.

Bei den vorhandenen 38 Prozessoren mit dem aufgedruckten Code 0922APWM konnten ohne Ausnahme alle vier Kerne aktiviert werden. Die erfolgreiche Freischaltung der stillgelegten CPU-Kerne scheint also entgegen der Erwartungen zumindest bei den Phenom II X2-Prozessoren eine hohe Wahrscheinlichkeit zu besitzen.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen