AMD - 4x4 heisst jetzt Quad-Father

von Florian Holzbauer,
02.08.2006 17:46 Uhr

AMDs bislang einziger Strohhalm, leistungsmäßig an Intels neue Core 2 Duo-Systeme heranzukommen hieß bislang 4x4; aufgeschlüsselt: 4 CPU-Kerne und 4 GPUs. Nun wurde dem Kind ein neuer Name zugewiesen. Quad-Father - Vierfach-Vater - soll ein solches System im Laden heissen.

Desweiteren sind erste Details zur Veröffentlichung von Quad-Father-PCs bekannt geworden. So sollen Alienware und VoodooPC fertig zusammengestellte Systeme liefern. "Do it yourself"-Kits sollen aber ebenso angeboten werden. Hier verspricht AMD, dass selbst Nutzer mit begrenztem Geldbeutel in der Lage sein werden, einen solchen Boliden zusammenzustellen. In Zukunft sollen zwei Prozessoren zu einem Bundle zusammengefasst werden und explizit für Quad-Father-Systeme verkauft werden; zu einem geringeren Preis, als wenn man sich die beiden CPUs einzeln kaufen würde.

Das Ziel ist klar: AMD will leistungsmäßig die Core 2 Extreme-Systeme von Intel übertrumpfen. Ein interessantes Feature soll "megatasking" sein. Bedeutet: Spieler können zocken und im Hintergrund leistungsfressende Prozesse wie Rendering oder Video-Encoding laufen lassen ohne dies während des Spiels zu bemerken.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...