AMD - 600 Millionen US-Dollar Verlust

AMD hat die Zahlen für das zweite Quartal 2007 bekannt gegeben. Obwohl der Umsatz auf 1,4 Milliarden Dollar anstieg, musste AMD einen Verlust von 600 Millionen US-Dollar hinnehmen. Darin sind 130 Millionen Dollar enthalten, die direkt mit dem Kauf von ATi zusammenhängen.

von Georg Wieselsberger,
20.07.2007 02:13 Uhr

AMD hat die Zahlen für das zweite Quartal 2007 bekannt gegeben. Obwohl der Umsatz auf 1,4 Milliarden Dollar anstieg, musste AMD einen Verlust von 600 Millionen US-Dollar hinnehmen. Darin sind 130 Millionen Dollar enthalten, die direkt mit dem Kauf von ATi zusammenhängen.

Bob Rivet, Finanzchef von AMD, sagte zu den Zahlen, dass AMD in einigen Bereichen einen soliden Fortschritt verzeichnen könne, aber man das finanzielle Resultat verbessern müsse. So hätte man 20% mehr Umsatz erzielt und 38% mehr Prozessoren verkauft, vobei die Verkäufe für mobile Prozessoren alleine um 82% anstiegen.

AMD erwartet ein starkes zweites Halbjahr 2007, da die Nachfrage immer noch stark sei und neue Produkte kurz vor der Markteinführung stehen. Die Aktien von AMD stiegen nach der Bekanntgabe der Zahlen.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...