AMD Bulldozer-CPU - Verzögert wegen Katastrophe in Japan

In Japan werden viele wichtige Komponenten für Hardware hergestellt und daher zum Teil Preiserhöhungen oder Lieferengpässe erwartet

von Georg Wieselsberger,
21.04.2011 15:30 Uhr

Bisher war dabei vor allem von kleineren Komponenten, SSDs oder auch Displays die Rede, doch die Folgen der Katastrophe könnten sich auch auf die neuen Bulldozer-Prozessoren von AMD auswirken.

Laut Bastian Fröhlig von Gigabyte habe sich die Hoffnung auf einen frühen Start von Bulldozer zur CeBIT ja bereits zerschlagen, daher müsse man nun »bis zur Computex warten. Wenn das reicht«. In dem Interview mit Tech-Review wies Fröhlig darauf hin, dass Materialien oder Waver für die Herstellung der Prozessoren aus Japan stammen und laut brancheninternen Gerüchten eine »sehr dosierte« oder gar eine verspätete Markteinführung möglich sei.

Es sehe fast so aus, als müssten AMD-Fans weiter warten. Trotzdem rechnet man bei Gigabyte Anfang Juni mit den ersten Prozessoren.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen