AMD Catalyst 11.6 - Mehr Leistung für Radeon HD 6000-Grafikkarten

AMD hat wie jeden Monat seinen Grafikkarten-Treiber aktualisiert. Der neue Catalyst 11.6 bringt mehr Leistung und neue Video-Funktionen.

von Georg Wieselsberger,
16.06.2011 09:58 Uhr

Der neue AMD Catalyst 11.6 unterstützt wie üblich alle ATI- und AMD-Grafikkarten seit der ATI Radeon HD 2000-Serie, Chipsätze mit integrierter Radeon HD 3000- oder 4000-Grafik und Notebook-Grafikchips seit der ATI Mobility Radeon HD 2400.

Der neue Treiber enthält neue Videofunktionen: Steady Video, das verwackelte Videoaufnahmen stabilisiert und auch auf YouTube funktioniert sowie hardwarebeschleunigtes Dekodieren von MPEG-4 Part 2 für Radeon HD 6000-Grafikkarten. Auch die Leistungsverbesserungen kommen nur den neueren Grafikkarten dieser Serie zugute.

Laut AMD steigt die Leistung in Crysis um bis zu 7 Prozent, in F1 2010 DirectX 11 bis zu 8 Prozent, in Far Cry 2 bis zu 5 Prozent, in HAWX bis zu 8 Prozent und im Unigine Benchmark OpenGL um bis zu 10 Prozent.

Der Download des Treibers ist wie immer direkt bei AMD möglich.

Die weiteren Details:

New Features:

AMD Steady Video

  • Steady Video is currently an AMD exclusive feature based on AMD APP Technology
  • By applying advanced algorithms behind the scenes, users do not have to deal with shaky or unstable video ever again!
  • Capabilities scale with hardware and are end user controlled

Image Stabilization brought to YouTube!

Decode Acceleration of MPEG-4 part 2 content

  • AMD has enabled decode acceleration of MPEG-4 part 2 content in Microsoft video player applications (through MFT support) for all AMD Radeon 6000 Series

Performance Enhancements

  • Performance highlights of the AMD Catalyst 11.6 release includes:
  • Performance gains in Crysis of up to 7% on AMD Radeon HD 6000 series single card configurations.
  • Performance gains in F1 2010 of up to 8% in DirectX 11 mode on AMD Radeon HD 6000 series products in single and Crossfire configurations.
  • Performance gains in Far Cry 2 of up to 5% on AMD Radeon HD 6000 series products in single and Crossfire configurations.
  • Performance gains in HAWX of up to 8% on AMD Radeon HD 6000 series products in single and Crossfire configurations.
  • Performance gains in the Unigine OpenGL tests of up to 10% on AMD Radeon HD 6000 series single card configurations.

Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen