AMD - Kaufpreis für ATi zu hoch

AMD hat angekündigt, einen größeren Betrag im Zusammenhang mit dem Kauf von ATi abschreiben zu wollen. Dies geht aus Dokumenten hervor, die AMD bei der SEC (Securities and Exchange Commission) eingereicht hat. Damit gibt AMD mehr oder weniger offiziell zu, dass der Kaufpreis von 5,6 Milliarden US-Dollar unrealistisch hoch war, obwohl ATi auch als Teil von AMD nach wie vor Gewinne erwirtschaftet.

von Georg Wieselsberger,
13.12.2007 09:11 Uhr

AMD hat angekündigt, einen größeren Betrag im Zusammenhang mit dem Kauf von ATi abschreiben zu wollen. Dies geht aus Dokumenten hervor, die AMD bei der SEC (Securities and Exchange Commission) eingereicht hat. Damit gibt AMD mehr oder weniger offiziell zu, dass der Kaufpreis von 5,6 Milliarden US-Dollar unrealistisch hoch war, obwohl ATi auch als Teil von AMD nach wie vor Gewinne erwirtschaftet.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen