AMD Mantle - John Carmack bevorzugt weiter OpenGL für Spiele

AMD und DICE haben zusammen an der neuen Grafik-Schnittstelle Mantle gearbeitet und erwarten sich große Leistungssprünge. Doch Entwickler-Legende John Carmack ist nicht überzeugt.

von Georg Wieselsberger,
29.09.2013 07:51 Uhr

Mantle soll auf AMD-Hardware deutlich schneller laufen als DirectX.Mantle soll auf AMD-Hardware deutlich schneller laufen als DirectX.

AMD hat zusammen mit DICE die neue Grafik-Schnittstelle Mante angekündigt, die für die neuen AMD-Grafikkarten wie die Radeon R9 290X gedacht ist. Die Frostbite-Engine von DICE wird Mantle unterstützen und damit auch die Spiele anderer Entwickler, die diese Engine verwenden. Auch die Konsolen wie die Xbox 360 und die Playstation 4 könnten aufgrund der AMD-Technik darin profitieren.

Für John Carmack ist Mantle jedoch laut Twitter zumindest aktuell kein Thema. »Ich werde in nächster Zeit keinen Mantle-Code schreiben, da ich momentan nicht mit Konsolen arbeite. OpenGL für PC, Mac, Linux und Mobile.« Damit ordnet Carmack selbst Mantle als reines Konsolen-Produkt ein.

Doch Johan Andersson von DICE bot ihm daraufhin an, ihm Mantle-Code zu zeigen und wie er bei DICE eingesetzt wird, wenn sie sich treffen. »Und ich hoffe, das wird eher früher als später sein.« Laut Carmack ist das sogar schon nächsten Monat der Fall. »Das sollte einige Spekulationen auslösen«.

AMD GPU 14 Tech Day - Hersteller-Präsentation ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen