AMD Memory - Eigene Arbeitsspeicher-Serie vorgestellt

AMD hat seine eigene Arbeitsspeicher-Serie, die aus Gerüchte bereits bekannt war, nun auch offiziell vorgestellt.

von Georg Wieselsberger,
28.11.2011 12:19 Uhr

Die RAM-Module von AMD werden in drei verschiedenen Serien angeboten: Entertainment Edition, Performance Edition und Radeon Edition. Die Entertainment Edition ist für Standard-Rechner ohne größere Ansprüche gedacht und besteht aus DDR3-1333-Modulen mit optionalem Heatspreader.

Die Performance Edition wird ebenfalls mit und ohne Heatspreader ausgeliefert, nutzt aber auch DDR3-1600-RAM und ist zusätzlich als energieeffiziente Version mit nur 1,35 statt 1,5 Volt erhältlich. AMD nennt als Einsatzgebiet Home-Entertainment- und kleinere Spiele-PCs. Die Radeon Edition mit DDR3-1866 benötigt 1,5 – 1,65 Volt und wird grundsätzlich mit Heatspreader ausgeliefert.

Die schnellsten Module sind laut AMD für besonders hohe Zuverlässigkeit handverlesen, vor allem für begeisterte Spieler gedacht und mit AMDs Übertaktungstool »Overdrive« kompatibel. Alle Serien sind mit 2, 4 und 8 GByte erhältlich, vermutlich als Dual-Channel-Kits und vorerst nur in den USA und Kanada. Durch die Zusammenarbeit mit Patriot Memory soll aber auch ein weltweiter Vertrieb gestartet werden.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...