AMD - Mobile Vier-Kern-CPUs vorgestellt

Als Danube bezeichnet AMD seine neue Notebook-Plattform. Neu daran sind die Quad-Cores auf Basis der aktuellen Phenom-II-Prozessoren.

von Fabian Lein,
09.01.2010 12:41 Uhr

Pünktlich zur CES 2010 präsentiert AMD seine Vier-Kern-CPUs für Notebooks. Diese basieren größtenteils technisch auf den Phenom-II-Kernen, deren Leistungsaufnahme nun in Notebook-verträgliche Regionen von 45 Watt und weniger gedrückt wurde. Das ist unter anderem dem Verzicht auf den L3-Cache geschuldet. Wie stark die Leistung dadurch verringert wird, ist noch unklar. Den neuen Prozessoren wird die aus der bereits erhältlichen Tigris-Plattform bekannte Northbridge M880G mit ihrer integrierten Radeon HD 4200 (DirectX 10.1) zur Seite gestellt. Zusammen mit der neuen Southbridge SB820M bietet die Plattform wie bei Intel kein USB 3.0, dafür aber flottes SATA III mit bis zu 6,0 GBit/s, was sie für kommende SSDs gewappnet macht.

Unterhalb der Vier-Kern-CPUs, deren schnellster und stromhungrigster Vertreter der Phenom II X 920 BE mit offenem Multiplikator ist, sind noch Varianten mit drei, zwei und einem Kern geplant. Die Athlon II und V120 getauften Varianten basieren noch auf den Vorgängern mit K8-Rechenwerken, die unter Anderem aus den Athlon-X2-Modellen für den Desktop bekannt sind.

Liste der neuen Przozessoren für die Danube-PlattformListe der neuen Przozessoren für die Danube-Plattform


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen