AMD - Monster-CPU mit 20 Kernen ab 2012

Ein Prozessor mit 20 Kernen wird laut AMD schon in zwei Jahren erhältlich sein.

von Georg Wieselsberger,
11.11.2010 16:42 Uhr

AMD plant für Anfang 2011 die Einführung einer völlig neuen Prozessor-Architektur namens »Bulldozer«, die bereits im 2. Quartal in ersten Desktop-Prozessoren mit acht Kernen erhältlich sein soll. Neben der Desktop-Sparte sind für AMD auch die Server-CPUs ein wichtiges Feld im Konkurrenzkampf mit Intel.

Für das Jahr 2011 hat AMD bereits Versionen mit 8, 12 oder 16 Kernen unter dem Codenamen »Interlagos« angekündigt. Im Jahr 2012 folgt im Rahmen der neuen Entwicklungsstrategie von AMD ein Update der CPU-Architektur und mit »Terramar« ein Server-Prozessor mit bis zu 20 Kernen. Dieser CPU ist wie die 16-Kern-Modelle nur für große Server gedacht, während kleinere Server mit der halben Anzahl von 8 und dann 10 Kernen vorlieb nehmen müssen. Diese Varianten dürften auch für die Desktop-Prozessoren verwendet werden, die zum gleichen Zeitraum erhältlich sind.

Eine ähnliche Strategie verfolgt AMD schon länger, da die kleineren Opteron-Server-CPUs im Grunde mit den Desktop-Versionen identisch sind. Für leistungsfähige Server gibt es beispielsweise auch jetzt einen 12-Kern-Opteron, für kleinere einen Opteron mit bis zu sechs Kernen und für Desktop-Rechner ebenfalls Sechskern-CPUs wie den Phenom II X6 1090T.

20 Kerne schon 2012.20 Kerne schon 2012.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...