AMD - "Nehalem ist nichts Neues"

Randy Allen , Vizepräsident der Server- und Workstationsparte bei AMD , hat die Ankündigungen von Intel hinsichtlich der neuen Nehalem -Prozessoren wenig aufgeregt in einem Interview mit The Inquirer kommentiert. Intel hole nur auf. AMD biete mit dem Barcelona-Kern bereits Level 3-Cache, einen integrierten Speichercontroller biete man seit 2003 und HyperTransport seit 2006. Es gäbe also bei Intel nichts Neues.

von Georg Wieselsberger,
19.03.2008 10:12 Uhr

Randy Allen, Vizepräsident der Server- und Workstationsparte bei AMD, hat die Ankündigungen von Intel hinsichtlich der neuen Nehalem-Prozessoren wenig aufgeregt in einem Interview mit The Inquirer kommentiert. Intel hole nur auf. AMD biete mit dem Barcelona-Kern bereits Level 3-Cache, einen integrierten Speichercontroller biete man seit 2003 und HyperTransport seit 2006. Es gäbe also bei Intel nichts Neues.

Auch beim Larrabee sei Intel nicht so weit, wie man bei AMD erwartet habe. Die neue Multikern-Architektur, die offensichtlich nicht auf den bekannten x86-Prozessoren basiere, werde Probleme bei Softwareentwicklern verursachen. Auch AMD sähe sich natürlich mit diesem Problem konfrontiert, sei aber besser in der Lage, es zu lösen.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen