AMD - Neue Namen für Radeon-Grafikkarten?

Der Verzicht auf die Marke ATI könnte nicht der einzige Schritt von AMD in Sachen Namensgebung für seine Grafikkarten sein.

von Georg Wieselsberger,
04.09.2010 16:49 Uhr

Bisher gibt es noch keinerlei offizielle Bestätigung dafür, dass AMD seine noch in diesem Jahr scheinenden Grafikkarten überhaupt als AMD Radeon HD 6000-Serie auf den Markt bringen wird. Doch alle bisherigen Informationen gingen davon aus, dass AMD eine AMD Radeon HD 6770 mit »Barts XT«-Grafikchip, eine AMD Radeon HD 6870 (Cayman XT) und eine AMD Radeon HD 6970 (Antilles) veröffentlichen wird.

Laut ATI-Forum hat AMD nun jedoch eine neue Namensgebung beschlossen, die zudem auch eine der oft kritisierten Umbenennungen älterer Modelle enthält. So soll die ATI Radeon HD 5770 zur AMD Radeon HD 6770 werden. Die neueren Modelle erhalten demnach ebenfalls ein Upgrade der Bezeichnung. Aus der eigentlichen Radeon HD 6770 wird die HD 6870, die ihrerseits zu HD 6970 umbenannt wird. Die High-End-Karte, die eigentlich so heißen sollte, wird auf AMD Radeon HD 6990 umgetauft.

Grund für diese Veränderungen, so ATI-Forum, könnte ein Mangel an Barts-Grafikchips sein, so dass AMD diese Lücke mit den älteren Radeon HD 5770-Grafikchips schließen möchte.

» AMD: Warum ATI sterben muss


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...